Fußball : SV Walbeck macht's wieder deutlich

Frauenfußball: Niederrheinligist rückt mit 4:0-Heimsieg auf Platz vier vor.

Niederrheinliga: SV Walbeck - Eintracht Solingen 4:0 (1:0). Der SV Walbeck hat's schon wieder getan. Eine Woche nach dem 5:0 gegen Jägerhaus Linde war die Elf vom Bergsteg erneut drückend überlegen und feierte den nächsten Kantersieg. Die Partie war zunächst allerdings eine zähe Angelegenheit. Die Gastgeberinnen ließen in der Anfangsphase einige gute Chancen ungenutzt. Erst drei Minuten vor dem Seitenwechsel gelang Lena Jansen der Führungstreffer, direkt nach der Pause (48.) legte die Torjägerin zur 2:0-Führung nach.

Dann wurde Solingen stärker und kam einige Male gefährlich vor das Tor. In der Schlussphase zeigte dann noch einmal Lena Jansen ihre Klasse. Mit zwei weiteren Toren (82. und 90.) machte sie den sechsten Saisonsieg perfekt. "Wir hätten zur Pause deutlicher führen müssen und haben uns nach der Pause etwas schwer getan. Aber ohne Zweifel haben wir verdient gewonnen", meinte Walbecks Trainer Heinz Willi Hegger.

SV Walbeck: Koblenz - Patyk, Hegger, Grütter, Sturme (67. Aengenvoordt), Merkens, Jansen. Grusa, Schmidt, Wellmans (57. Juntermanns), Drewes (85. Goumans).

Bezirksliga, Gruppe 1: SV Walbeck II - SV Spellen 2:1 (1:0). Mit dem Sieg im Kellerduell haben sich die Walbeckerinnen ein wenig Luft im Kampf um den Klassenerhalt verschafft. Nach der Pausenführung von Nenja Look erhöhte Anne Baak in der 57. Minute auf 2:0. Den Gäste aus Spellen gelang danach nur noch der Anschlusstreffer (66.).

SSV Lüttingen - TSV Weeze 5:0 (2:0). Die Luft wird dünner für den TSV Weeze, der nach der deutlichen Niederlage mitten im Abstiegskampf steckt. "Wir haben momentan eine sehr dünne Personaldecke", meinte TSV-Trainer Olaf Schnell.

Bezirksliga, Gruppe 3: Sportfreunde Broekhuysen - Union Nettetal 0:6 (0:2). Schon nach drei Minuten stellte der Tabellenzweite aus Nettetal mit der 1:0-Führung die Weichen auf Sieg, der letztlich sehr deutlich ausfiel.

Dülkener SC - TSV Wachtendonk-Wankum 1:2 (0:1). Bereits in der ersten Minute brachte Yvonne Nolden die Gäste in Führung. Nach 66 Minuten gelang dem abstiegsgefährdeten Gastgeber zunächst der Ausgleich. Doch unmittelbar vor dem Abpfiff machte Sarah Mazou den Auswärtssieg perfekt.

(ksch)
Mehr von RP ONLINE