1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

SV Walbeck hofft auf eine weitere Sensation im Niederrheinpokal

Fußball : SV Walbeck hofft auf eine weitere Sensation

Der Bezirksligist empfängt an diesem Samstag in der dritten Runde des Niederrheinpokals den Oberligisten Spvg Schonnebeck. Alexander Skeip, Held im Zweitrunden-Duell mit dem VfL Rhede, steht auf jeden Fall wieder im Tor.

Der Ruf als Pokalschreck, den sich der Fußball-Bezirksligist SV Walbeck in einigen vorangegangenen Spielen erkämpft hat, wird am Samstag auf eine harte Probe gestellt.

Mit dem Spiel gegen den Oberligisten Spvg Schonnebeck ab 17 Uhr auf der heimischen Anlage am Bergsteg könnte das Ende der Fahnenstange im Niederrheinpokal erreicht sein. Konnten die Walbecker im jüngsten Spiel den Landesligisten VfL Rhede noch mit einem 7:6-Erfolg nach Elfmeterschießen aus dem Pokal werfen, so wird das Drittrunden-Duell mit Schonnebeck wohl doch eine ganz andere Hausnummer werden. Zumal der Walbecker Trainer neben den Langzeitverletzten noch auf weitere Stammkräfte verzichten muss. „Aufgrund des zunächst spielfreien Wochenendes werden Daniel Mertens und Marcel Giesen nicht dabei sein, auch hinter dem Einsatz von Niklas Pütz steht noch ein Fragezeichen“, sagt Klaus Thijssen.

Zwischen den Pfosten wird auf alle Fälle Alexander Skeip, der Pokalheld aus der Begegnung gegen den VfL Rhede, stehen. Er hatte zwei Elfmeter pariert und verwandelte nervenstark den entscheidenden Strafstoß. „Trotz der personellen Probleme werden wir aber alles daran setzen, wieder ein gutes Spiel abzuliefern“, so Thijssen. Es sollen auch Spieler zum Einsatz kommen, die in der Vergangenheit nicht in der ersten Reihe standen.

  • Rudelbildung: Nach dem Treffer zum 1:0
    Fußball : VfB 03 Hilden demonstriert seine Spielfreude
  • Nur mit dem Ergebnis zufrieden: Trainer
    3:0 gegen VfL Rhede : VfR Fischeln feiert einen glanzlosen Sieg
  • Ali Can Ilbay (r.) eröffnete den
    Fußball-Oberliga, Aufstiegsrunde : 04/19 fegt Schonnebeck überraschend deutlich vom Rasen

Der Fokus beim SV Walbeck liegt derzeit ganz klar auf der Meisterschaft und dem damit verbundenen Ziel des Klassenerhalts in der Bezirksliga. Mit einem 3:2 am vergangenen Sonntag gegen den VfL Repelen hat der Tabellenletzte ein Lebenszeichen gesendet.

Vielleicht gibt das ja auch ein wenig Auftrieb für die Begegnung gegen die zwei Klassen höher spielende Spvg Schonnebeck. Die Gäste belegen in der Oberliga den siebten Tabellenplatz und gewannen jüngst ein Testspiel gegen die U-19-Mannschaft von Rot-Weiß Oberhausen mit 6:1.