Einstiges Top-Talent : SV Straelen verpflichtet Sinan Kurt

Der 24-Jährige, der einst als eines der größten Talente im deutschen Fußball galt, unterschrieb einen Vertrag beim Regionalligisten. Wie lange der Kontrakt gilt und ob es eine Ausstiegsklausel gibt, wollte der ehemalige Spieler von Borussia Mönchengladbach und Bayern München nicht verraten.

Hermann Tecklenburg, Präsident des Fußball-Regionalligisten SV Straelen, ist immer wieder für Überraschungen gut. Kurz vor dem Ende der Wechselfrist präsentierte er noch einen prominenten Neuzugang. Sinan Kurt, immerhin schon in den Trikots von Borussia Mönchengladbach, Bayern München und Hertha BSC Berlin aufgelaufen, verstärkt den Neuling in der vierthöchsten Klasse. Seine Verpflichtung wurde am Montagabend in Tecklenburgs Firma perfekt gemacht. Beide Seiten schienen sich bereits im Vorfeld über die Modalitäten einig gewesen zu sein. Denn etwa zehn Minuten nach Kurts Erscheinen kam der Vereinsboss mit der Neuverpflichtung schon wieder aus dem Gebäude, um sich auf dem Parkplatz händeschüttelnd ablichten zu lassen.

Der 24-jährige Kurt, in Mönchengladbach geboren, wurde einst als großes Talent gehandelt. Als Teenager wusste er in allen Nachwuchs-Mannschaften von Borussia Mönchengladbach und des DFB zu überzeugen. Als er 2014 in den Profi-Kader aufrücken sollte, nahm Sinan Kurt ein Angebot des FC Bayern München an. Dort debütierte er als 18-Jähriger im März 2015 unter Pep Guardiola in der Bundesliga. Sein Höhenflug wurde jäh gestoppt. In der darauffolgenden Saison wurde er für den Profi-Kader nicht mehr berücksichtigt.

  • Der SV Straelen – hier Vedran
    Partie wird am Sonntag angepfiffen : SV Straelen spielt gegen den nächsten Hochkaräter
  • Kaito Mizuta (links) erzielte in der
    Fußball : SV Straelen ist für das Pokal-Finale gerüstet
  • So jubelte der SV Straelen nach
    Kein Klassenunterschied : Diese Resultate sind dem KFC Uerdingen eine Warnung

Für 500.000 Euro wechselte Sinan Kurt Anfang 2016 zu Hertha BSC. Auch in Berlin wurde er sportlich nicht glücklich und fasste 2019 den Entschluss, einige Schritte zurück zu machen. In der Zweiten Liga in Österreich lief er fünf Monate für WSG Wattens auf. Seit Sommer 2019 ist Sinan Kurt vereinslos. Er hielt sich zuletzt schon beim SV Straelen fit, für den er jetzt in der vierthöchsten Klasse auflaufen wird.

Sinan Kurt bestätigte am Montagabend zwar, einen Vertrag beim SV Straelen unterschrieben zu haben. Über die Vertragsdauer oder eine mögliche Ausstiegsklausel wollte er allerdings keine Auskünfte geben. Es reiche, dass er unterschrieben habe, sagte Kurt nur.

Trotz vieler Enttäuschungen und Rückschläge ist das Kapitel Fußball-Profi für den 29-fachen Jugend-Nationalspieler noch nicht abgeschlossen. „Es ist richtig, dass ich seit fast einem Jahr nicht mehr gespielt habe“, sagte Sinan Kurt am Montag. „Doch ich werde weiter an meine Karriere als Profi arbeiten. Natürlich fehlt mir im Moment die Spielpraxis. Aber ich bin körperlich fit und fühle mich bereit für die Regionalliga.“

Ob Sinan Kurt schon am Samstag, 14 Uhr, im Heimspiel des Aufsteigers gegen den SV Rödinghausen sein erstes Pflichtspiel für den SV Strae­len bestreiten wird, muss jetzt geklärt werden. „Ob ich da schon eingesetzt werden kann, liegt nun am Verein, der sich rechtzeitig um meine Spielberechtigung kümmern muss“, sagte Kurt. Eine Wunschposition habe er nicht. Er würde da spielen, wo der Trainer ihn aufstelle. Eine Partie hat er für seinen neuen Klub ja bereits bestritten. Beim 1:0-Erfolg im Test bei VVV Venlo war Sinan Kurt als Gastspieler dabei – und erzielte den Siegtreffer.