Fußball-Oberliga : Transfergerüchte über SV Straelen vor Saisonstart

Zwei Tage vor Beginn der Oberliga-Saison machen wilde Gerüchte um personelle Veränderungen beim SV Straelen sowohl im Internet als auch in den gängigen Fußball-Portalen die Runde. Da ist die Rede von Haluk Türkeri, einem 32-jährigen Stürmer, der von einem drittklassigen türkischen Verein verpflichtet und in seiner Jugend beim VfL Bochum ausgebildet wurde.

Dann soll Kai Schwertfeger, der während der Regionalliga-Saison aus Uerdingen kam und bei den Vorbereitungsspielen auf der rechten Außenbahn eine sehr gute Figur machte, den Verein verlassen haben und nicht zuletzt soll Adli Lachheb, der bis zu seiner Verletzung zu einem der besten Innenverteidiger der Regionalliga gehörte und sich losgelöst vom Mannschafttraining selbständig in Straelen fit gehalten hatte, sich wieder dem Sportverein angeschlossen haben.

Gründe genug für die Sportredaktion der Rheinischen Post in Geldern, um beim SV Straelen nachzufragen und reinen Tisch zu machen.

Zu den Spekulationen bezog SVS-Trainerin Inka Grings am Freitagmorgen kurz und knapp Stellung:

Haluk Türkeri „Es stimmt, dass er diese Woche bei uns mittrainiert hat. Ein Vertrag wurde nicht unterzeichnet.“

Kai Schwertfeger „ Es stimmt, dass Gespräche mit der sportlichen Leitung stattgefunden haben. Zum Ausgang der Dialoge kann ich nichts sagen.“

Adli Lachheb „Ja, Adli wird definitiv wieder für uns spielen und kann bereits am Samstag zum Liga-Auftakt eingesetzt werden.“

Mehr von RP ONLINE