Handball: SV Straelen steht dicht vor dem Aufstieg

Handball : SV Straelen steht dicht vor dem Aufstieg

Handball-Landesliga der Männer: SV Straelen - ATV Biesel 35:26 (17:9). Der Tabellenführer lieferte in eigener Halle eine beeindruckende Vorstellung. Den Grün-Gelben fehlt jetzt nur noch ein Sieg, um den Titelgewinn perfekt zu machen.

14 Minuten und 19 Sekunden waren gespielt, da zog Felix Linden die Notbremse. Auszeit. Neujustierung. Mit einer 3:3-Deckung hatte Biesels Trainer versucht, die Blumenstädter aufs Glatteis zu führen. Die gingen im Spitzenspiel jedoch dermaßen konzentriert und motiviert ans Werk, dass der Gegner gar nicht wusste wie ihm geschah. Die Abwehr der Gäste wurde geradezu überrannt. Allen voran Martin Jacobs drückte das Gaspedal bis zum Anschlag durch.

Und da sich die Grün-Gelben in der Verteidigung ebenfalls hellwach präsentierten - vor allem der Mittelblock Daniel Meyer/Jens Groetelaers fischte und blockte gleich mehrere Pass- und Wurfversuche weg - lag der SV Straelen nach einer Viertelstunde mit 9:3 vorn.

Ein bärenstarker Start, der für reichlich Sicherheit sorgte. Im Anschluss kontrollierte das Team von Dieter Pietralla das Spielgeschehen. Souverän. Gegen jede taktische Maßnahme des Gegners ein geeignetes Mittel. Egal was Biesel versuchte, die Grün-Gelben hatten die passende Antwort parat. Das Tempo war zwar nicht mehr ganz so hoch wie zu Beginn. Auch leistete man sich die eine oder andere Fahrkarte. Doch ernsthaft in Gefahr geriet der herausragend herausgespielte Vorsprung nicht. Im Gegenteil. Zur Pause lag der meisterlich agierende Ligaprimus mit 17:9 in Führung.

Nach Wiederanpfiff sah sich der SV Straelen mit einer doppelten Manndeckung gegen seine Halben konfrontiert. Pietralla beorderte seinen Top-Shooter Jens Groetelaers an den Kreis. Eine gute Entscheidung. Mit ihm als Fixpunkt wurden im "Vier gegen Vier" weiterhin viele Chancen und Tore kreiert. Und in der Abwehr wehrte man sich (meistens erfolgreich) gegen den von Linden ins Spiel gebrachten siebten Feldspieler. Gleich zweimal beförderte man den Ball ins verwaiste Tor.

Logische Konsequenz: Die Blumenstädter bauten den ohnehin schon deutlichen Vorsprung weiter aus. Beim 27:17 trennten beide Mannschaften erstmals zehn Tore, nach 57 Minuten hieß es 34:21, ehe Biesel ein wenig Ergebniskosmetik gegönnt wurde.

Jetzt fehlt den Grün-Gelben nur noch ein Sieg zum Titel und dem damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsliga. Die erste Chance darauf besteht am kommenden Samstag beim Tabellendritten aus Hüls. Anwurf ist um 18 Uhr in der Sporthalle am Reepenweg. Am letzten Spieltag (12. Mai) trifft der Spitzenreiter auf den TV Krefeld-Oppum II.

SV Straelen: M. Pieper, Löbbers - Groetelaers (9), Jacobs (7), Meyer (4), S. Pieper (3), Verbeek (3), Rath (3), Burghans-Kähler (3), Sonnen (1), Zetzen (1), Tophoven (1), Schaap, Beyer.

(terh)
Mehr von RP ONLINE