Fußball : SV Straelen sieht kaum Probleme

Jugendfußball: Gruppen für Niederrheinliga-Qualifikation wurden ausgelost.

Die Gruppen für die Qualifikationsrunden zur Jugendfußball-Niederrheinliga stehen fest. Der SV Straelen nimmt mit den A- und C-Junioren daran teil. Der Kevelaerer SV spielt die Relegation mit der A-Jugend.

Die A-Junioren des SVS treffen auf Union Velbert, TSV Voerde und VfL Rhede. Dirk Otten, Jugendkoordinator beim SV Straelen, hat sich durch zahlreiche Telefonate über die Gegner informiert und traut seinen Spielern den Gruppensieg zu. "Wir haben schon vor einem halben Jahr die B-Jugendlichen in die Niederrheinliga-Mannschaft hochgezogen", erklärt er. Die Jungs seien eingespielt und müssten jetzt in der Quali abliefern. Dann sähe er da keine größeren Probleme, so Otten.

Ähnlich sieht es bei den C-Junioren aus, die von der Leistungsklasse in die Niederrheinliga aufsteigen wollen. Sie spielen gegen VfB Solingen, SG Kapellen-Erft und ASV Süchteln. Auch hier haben die Verantwortlichen des SV Straelen frühzeitig Vorsorge getroffen. Wie bei den A-Jugendlichen wurden auch hier bereits zur Hälfte der Saison die Spieler zusammengeführt, die für die Qualifikationsrunde spielberechtigt sind. "Anders als bei den A-Junioren sehe ich hier unsere Mannschaft klar als Favorit für den Aufstieg", sagte Otten. Er betont, dass die Jungs in der Leistungsklasse alle Spiele gewonnen haben. Die Termine:

SVS A-Junioren: Sonntag, 3. Juni gegen Union Velbert (H); Sonntag, 10. Juni gegen TSV Voerde (H); Sonntag, 24. Juni gegen VfL Rhede (A).

SVS C-Junioren: Samstag, 2. Juni gegen VfB Solingen (H); Samstag, 9. Juni gegen SG Kapellen-Erft (H); Samstag, 23. Juni gegen ASV Süchteln (A).

Auch die A-Jugend des Kevelaerer SV hat die Qualifikations-Runde erreicht und trifft hier auf KFC Uerdingen 05, SG Unterrath und 1. SpVgg. Solingen-Wald. In der nächsten Spielzeit wird die Mannschaft von Gerd Baumanns trainiert, der das Team auch in der Relegation betreut. Baumanns schätzt die Chancen des KSV nüchtern ein. Mit "Außenseiter" ist die Situation gut beschrieben. Denn die Gegner gehören nicht in die Kategorie Laufkundschaft. Der KFC Uerdingen soll aktuell dabei sein, die Qualität der Teams auch mit Kapital zu verbessern. Die B-Junioren der SG Unterrath haben zuletzt in der Bundesliga gespielt. Da die Relegation mit den Jahrgängen bestritten werden muss, die auch in der kommenden Saison in der A-Jugend eingesetzt werden dürfen, sollten etliche Erstligaakteure der SG gegen den KSV dabei sein. Die 1. SpVgg. Solingen-Wald ist seit Jahren für gute Jugendarbeit bekannt. Baumanns ist dennoch weit davon entfernt, nur auf Schadensbegrenzung zu spielen. "Wir haben in der Vorbereitung gegen Budberg 4:3 gewonnen. Und die sind ebenfalls in der Relegationsrunde dabei", sagt der Kevelaerer. Fest steht jedoch schon jetzt, dass die Spielrunde für die Jungs aus der Marienstadt eine gute Erfahrung sein wird.

KSV A-Junioren: Sonntag, 3. Juni gegen KFC Uerdingen (H); Sonntag, 10. Juni gegen SG Unterrath (H); Sonntag, 24. Juni gegen 1.SpVgg. Solingen-Wald (A).

Bei den A- und B-Jugendlichen qualifizieren sich nur die Tabellenersten für die Niederrheinliga. Bei der C-Jugend die zwei Erstplatzierten.

(ütz)
Mehr von RP ONLINE