Handball : SV Straelen: Mit Kampf zur großen Überraschung

(terh) Handball-Verbandsliga der Männer: Turnerschaft St. Tönis – SV Straelen (Sa., 19.15 Uhr). Zwei Punkte hatte der SVS angepeilt, nach 60 wechselhaften Minuten reichte es gegen Oberhausen jedoch nur zu einem Zähler.

Nichts war es mit einem Befreiungsschlag im Kampf um den Klassenerhalt, zumal die direkte Konkurrenz aus Wesel und Vorst erfolgreicher agierte. Am letzten Spieltag des Jahres geht es für die Blumenstädter jetzt zum Tabellendritten nach St. Tönis. Bei einer Niederlage überwintern sie auf einem Abstiegsplatz. „Uns erwartet eine schwierige, aber keine unlösbare Aufgabe“, gibt sich Straelens Trainer Dieter Pietralla kämpferisch. Angepfiffen wird die Partie am Samstag um 19.15 Uhr in der Sporthalle Corneliusfeld.

Großer Kampf wird auch nötig sein, wenn die Grün-Gelben Zählbares aus St. Tönis mitnehmen wollen. Die Turnerschaft stellt eine Mannschaft, die auf allen Positionen zum Teil doppelt stark besetzt ist. Hervorzuheben ist der Kreisläufer. Er versteht es, jedes Gramm seines wuchtigen Körpers zielbringend einzusetzen. Hinzu kommt eine ungemein aggressive Defensive, die jedem Gegner das Leben schwer machen kann. Pietralla: „Wir dürfen uns nicht den Schneid abkaufen lassen. Das wäre der Anfang vom Ende.“ Genau das wäre beinahe gegen Oberhausen passiert. „Die Jungs haben den Kopf und schließlich auch den Mut verloren. Um kurz vor Schluss doch noch die Kurve zu bekommen. Ich hoffe, daraus haben sie gelernt.“

Mehr von RP ONLINE