1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

SV Straelen präsentiert sich treffsicher wie selten zuvor

Handball : SV Straelen überrennt Gegner und darf sich nach oben orientieren

Handball-Landesliga der Männer: SV Straelen setzt beim 35:21 (13:8) gegen den überforderten SC Bottrop zu einem Sturmlauf an und begeistert die Zuschauer.

(terh) In der Schlussphase war dann sogar Zeit für Experimente. SVS-Coach Dietmar Beiersdorf brachte den siebten Feldspieler und nahm auch in Unterzahl den Torhüter raus. Üben für den Ernstfall, der gegen Bottrop nicht eingetroffen war. Kurz nach Wiederanpfiff hatte es für die Blumenstädter noch nicht nach einem dermaßen entspannten Zieleinlauf ausgesehen. Trotz eines guten Starts und einer daraus resultierenden 10:3-Führung (20. Minute) waren die mit dem letzten Aufgebot angetretenen Gäste mit dem Treffer zum 12:15 plötzlich wieder im Spiel. „In den zehn Minuten vor und fünf Minuten nach dem Seitenwechsel haben wir fahrlässig agiert – in Abwehr und Angriff. Das hat mir gar nicht gefallen“, so Beiersdorf.

Anschließend wurde es wieder besser. Viel besser. In der Defensive bekam Simon Winter den starken Halbrechten des SCB in den Griff. Und vorne nutzte man die sich bietenden Chancen konsequent aus. Innerhalb kürzester Zeit zogen die Grün-Gelben über 20:12 auf 23:13 davon (48.). Selbst in Unterzahl lief das Straelener Angriffsspiel wie am Schnürchen. Vor allem über Gegenstöße gelangen zahlreiche „einfache“ Tore, auch weil beim Gegner mehr und mehr die Kräfte schwanden. „Die Jungs haben das aber auch gut gemacht und bis zum Schlusspfiff Vollgas gegeben“, erklärte Dietmar Beiersdorf den überaus deutlichen 35:21-Kantersieg, zu dem jeder Spieler inklusive der beiden Torhüter ihren Teil beitragen konnte.

  • Straelen/Issum : Handball: SVS will Negativtrend stoppen – TV Issum gegen Bottrop
  • Sowohl die Handballer des SV Straelen
    Handball-Landesliga : Handball: SVS will dritten Heimsieg
  • Dietmar Beiersdorf hatte für seinen neuen
    Handball : Dietmar Beiersdorf nimmt sich mit dem SV Straelen einiges vor

Mit jetzt 10:8-Punkten hat sich der SVS in der oberen Tabellenhälfte festgesetzt. In der kommenden Woche haben die Blumenstädter spielfrei, dann geht es im letzten Spiel vor der Winterpause zum starken Aufsteiger nach Biefang.

SV Straelen: Eickelpoth, Kirking – Linden (10/1), Groetelaers (7), Sonnen (6), Mangelmann (5), Zetzen (2), Kessel (2), Winter (1), Beyer (1), ­Meyer (1), Kurfürst.