SV Straelen möchte Aufwärtstrend bestätigen

Handball : SV Straelen will den dritten Sieg in Serie

(terh) Handball-Landesliga der Männer: TV Biefang – SV Straelen (Sa., 19.30 Uhr, Sporthalle an der Biefangstraße). Nach zwei überaus ordentlichen Partien mit zwei phasenweise sehenswert herausgespielten Siegen haben die Blumenstädter im Jahresendspurt Lust auf mehr.

Lust auf mehr Punkte und auf ein weiteres Vorrücken in der Tabelle. Die erste von noch zwei ausstehenden Begegnungen in 2019 führt die Grün-Gelben zum Aufsteiger nach Biefang.

„Eine unangenehm zu spielende Mannschaft, die uns kämpferisch alles abverlangen wird", sagt SVS-Coach Dietmar Beiersdorf. In der Truppe steckt aber auch spielerische Klasse - vor allem in der Person von Dominik Rosin. „Der Junge ist beidhändig veranlagt und weiß, wo das Tor steht. Ihn müssen wir in den Griff bekommen, dann sind wir einen großen Schritt weiter", so Straelens Trainer.

Der Gegner aus Oberhausen startete mit viel Schwung und zwei Erfolgen in die Saison. Danach lief es deutlich zäher. Bei acht weiteren Versuchen reichte es nur noch zu einem Sieg und zwei Unentschieden. Zuletzt kassierte Biefang in Bottrop eine überaus deutliche 19:36-Niederlage. „Dieses Ergebnis dürfen wir aber nicht als Maßstab nehmen“, fordert Beiersdorf von seinen Spielern am Samstagabend größtmögliche Leidenschaft, Konzentration und Köpfchen. „Das haben wir zuletzt ganz gut hinbekommen. Wenn es uns ein weiteres Mal gelingt, eine solche Leistung abzurufen, bin ich optimistisch, dass wir mit zwei Punkten im Gepäck nach Hause fahren werden“, sagt der SVS-Coach.