Neues von der Römerstraße SV Straelen lässt sich mit der Trainersuche noch etwas Zeit

Straelen · Fußball-Regionalligist schlägt im letzten Test den SV Bergisch Gladbach 09 mit 2:1. Der 19-jährige Mittelstürmer Mitchi Huijsman ist zweiter Neuzugang.

Der junge Stürmer Mitchi Huijsman (r.), der hier mit Dacain Dacruz Baraza den Platz verlässt, hat einen Vertrag an der Römerstraße unterschrieben.

Der junge Stürmer Mitchi Huijsman (r.), der hier mit Dacain Dacruz Baraza den Platz verlässt, hat einen Vertrag an der Römerstraße unterschrieben.

Foto: Heinz Spütz

Das letzte Testspiel der Wintervorbereitung endete für den Fußball-Regionalligisten SV Straelen mit einem kleinen Erfolgserlebnis. Bevor es am nächsten Samstag mit dem Gastspiel beim 1. FC Düren für das Schlusslicht wieder ernst wird, gelang ein 2:1 (1:1) gegen den Mittelrheinligisten SV Bergisch-Gladbach 09. Interimstrainer Kevin Wolze vertraute dabei zunächst den Spielern, die zuvor auch unter Ex-Trainer Bekim Kastrati zum Einsatz gekommen waren.

Einzige Ausnahme bildete Neuzugang Denis Schütte, der seinen Platz neben Dacain Dacruz Baraza in der Innenverteidigung gefunden zu haben scheint. Kapitän Ole Päffgen rückt dagegen wieder auf seine angestammte Position als Rechtsverteidiger. In einem niveauarmen Spiel nutzten die Gäste einen Foulelfmeter zur Führung (28.). Drei Minuten später glich Ken Mata mit einem sehenswerten Schlenzer aus.

15 Minuten nach dem Seitenwechsel würfelte Wolze die Mannschaft tüchtig durcheinander. Auf dem holprigen Trainingsplatz setzte Muja Arifi Linksaußen Hirotaka Yamada in Szene, der sich die Chance zum 2:1-Endstand nicht nehmen ließ (73.). „Im Grunde bin ich zufrieden. Ich hätte mir gewünscht, dass die Mannschaft die Zweikämpfe mehr angenommen und dabei mehr Körperlichkeit gezeigt hätte“, so Wolze.

Interessanter sind die Randnotizen. Wieder hatte sich Sunay Acar, ehemaliger Trainer des VfB Homberg, unter die Zuschauer gemischt. Diesmal war er in Begleitung seines früheren Assistenten Oliver Adler gekommen. „Sunay Acar ist einer von mehreren Trainerkandidaten für den SV Straelen“, bestätigte Präsident Hermann Tecklenburg am Spielfeldrand. Doch es spricht einiges dafür, dass Kevin Wolze und Adli Lachheb zumindest auch in Düren die Verantwortungen tragen. „Wir sind mit einigen Interessenten im Gespräch, lassen uns aber in der Trainerfrage nicht unter Druck setzen“, so Wolze.

Neben Innenverteidiger Schütte hat der Verein einen weiteren Neuzugang unter Vertrag genommen. Mitchi Huijsman, 19-jähriger Mittelstürmer aus den Niederlanden, hat die Verantwortlichen im zweiwöchigen Probetraining überzeugt. Huijsman, zuletzt für die U 21-Junioren des Zweitligisten Almere City im Einsatz, hat einen Vertrag über zweieinhalb Jahre mit der Option auf Verlängerung für ein weiteres Jahr unterschrieben. Damit steht der Kader des SV Straelen für den Regionalliga-Endspurt.