1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

SV Straelen festigt Position im Landesliga-Titelkampf

Handball-Landesliga : Jetzt geht’s auf zum Spitzenreiter

SV Straelen nimmt mit einem 23:19 beim VfB Homberg II die nächste Hürde im Titelkampf und ist bereit für das Duell mit Tabellenführer TV Issum.

Die Landesliga-Handballer des SV Straelen bleiben dem Lokalrivalen und ungeschlagenen Tabellenführer TV Issum dicht auf den Fersen. Auch das Top-Team VfB Homberg II konnte die Grün-Gelben nicht stoppen. Mit 23:19 (9:11) setzte sich der SVS nach einer schwierigen Halbzeit am Ende souverän durch. Auf der Habenseite konnten damit zwei weitere Punkte verzeichnet werden. Dem gegenüber steht die Verletzung von Nils Janssen, der sich bei einer Rettungsaktion das Knie verdrehte. „Ich drücke Nils ganz fest die Daumen, dass nicht allzu viel passiert ist“, sagte Trainer Dietmar Beiersdorf.

Dieser sah einen eher schlechten Start seiner Mannschaft. Hombergs Top-Torschütze Philipp Peich spielte zu Beginn Katz und Maus mit den Grün-Gelben, war an den ersten fünf Treffern des VfB direkt beteiligt. Straelens Trainer nahm bereits nach acht Minuten seine erste Auszeit. Und die zeigte Wirkung. Bis zur 20. Minute wurde aus einem 1:5 ein 9:7, ehe sich die Gäste eine nicht enden wollende Torflaute gönnten. Beiersdorf: „Chancen waren da, doch wurden die zum Teil kläglich vergeben.“ Zur Pause lag der Gastgeber mit 11:9 vorn. Dann die 180-Grad-Wende. Nun war das Straelener Tor wie vernagelt. „Abwehr und Torhüter haben einen bärenstarken Job gemacht. Dadurch sind wir dann auch ins Laufen gekommen“, sagte Beiersdorf. Seine Mannschaft zog zwischenzeitlich bis auf 19:12 davon. Der Gegner gab sich aber längst noch nicht geschlagen, kämpfte verbissen und verkürzte auf 16:20. Richtig eng wurde es allerdings nicht mehr. „Wir haben das kontrolliert zu Ende gebracht“, so Beiersdorf, der sich jetzt auf das Spitzenspiel am 18. Dezember in Issum freut.

SV Straelen: Eickelpoth, Kirking – Sonnen (9), Beyer (3), Meyer (3), Blum (2), Groetelaers (2), Janssen (2), Winter (1), Kessel (1), Jacobs, Mangelmann, Sprünken, Rufatovic.

(terh)