1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Fußball: SV Sevelen trennt sich von Thorsten Fronhoffs

Fußball : SV Sevelen trennt sich von Thorsten Fronhoffs

Bezirksliga-Abstiegskandidat vollzieht Trainerwechsel: Gunnar Gierschner leitet heute die erste Einheit.

Fußball-Bezirksligist SV Sevelen hat zwar elf Spiele vor Saisonende kaum noch Chancen auf den Klassenerhalt, setzt aber für den Endspurt noch einmal auf einen Trainerwechsel. Der Verein hat sich mit sofortiger Wirkung von Thorsten Fronhoffs getrennt. "Obmann Ronny Czadzeck hat mich telefonisch informiert", teilte Fronhoffs gestern mit.

Der 38-jährige B-Lizenz-Inhaber hatte bei seinem Heimatverein in den vergangenen Jahren sehr gute Arbeit geleistet, in der laufenden Saison aber die anhaltende Talfahrt nicht verhindern können. Schon vor einigen Wochen hatte Fronhoffs dem Sevelener Vorstand mitgeteilt, den auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern und sich im Sommer eine neue Herausforderung suchen zu wollen. "Ich hätte gerne versucht, gemeinsam mit der Mannschaft den Karren noch aus dem Dreck zu ziehen", sagte Fronhoffs, der ab sofort für eine neue Aufgabe offen ist. "Das kann gerne auch im Jugendleistungsbereich sein."

Der SV Sevelen ist auf der Suche nach einem Nachfolger bereits fündig geworden. Gunnar Gierschner, der bis 2014 den SV Veert - damals noch in der Bezirksliga - trainiert hatte, stellt sich heute Abend der Mannschaft vor und leitet die erste Einheit. Wahrscheinlich wird er in der kommenden Saison den Neuaufbau im Kreisliga-Oberhaus in Angriff nehmen müssen.

(him)