Fußball: SV Herongen fordert den Verfolger heraus

Fußball : SV Herongen fordert den Verfolger heraus

Fußball-Kreisliga B, Gruppe 3: Für den Titelaspiranten ist gegen den TSV Wa.-Wa. II ein Sieg Pflicht.

Am 21. Spieltag steht das Spitzenspiel des Tabellenzweiten SV Herongen gegen den punktgleichen Verfolger TSV Wachtendonk-Wankum II im Mittelpunkt.

SV Veert - Arminia Kapellen II (So., 13 Uhr). Nach der 0:6-Pleite in Sevelen ist die Veerter Ausgangssituation klar. "Wir stehen unter Druck und müssen gegen Kapellen gewinnen", fordert Veerts Trainer Daniel Neuer. Der Coach der Hausherren erwartet dabei kein leichtes Spiel gegen das Tabellenschlusslicht. Schon im Hinspiel tat sich der SV Veert nämlich äußerst schwer gegen den Außenseiter. Mit einem Sieg würden die Gastgeber auch ihre Heimbilanz aufbessern, das Team hat nach Kapellen am wenigsten Punkte auf dem eigenen Rasen geholt.

SV Herongen - TSV Wachtendonk-Wankum II (So., 15 Uhr). Das erste Spitzenspiel in der Rückrunde bestreiten der Titelaspirant aus Herongen und die Wachtendonker Reserve. Vor der Saison hatten die meisten Experten nur den SV Herongen auf dem Zettel. "Wir haben bisher eine tolle Saison gespielt. In das Derby gehen wir mit Freude und ganz entspannt rein", sagt TSV-Trainer Dieter Nisters. Der Druck liegt am Sonntag auch eher bei den Hausherren, die in dieser Saison noch kein Spitzenspiel für sich entscheiden konnten. Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften torlos.

TSV Nieukerk - SV Straelen III (So., 15 Uhr). Es spielt nicht nur der Tabellenführer aus Nieukerk gegen den Vorletzten aus Straelen. Sondern auch eine Mannschaft, die seit August kein Meisterschaftsspiel mehr verloren hat, gegen ein Team, das seit sechs Spielen sieglos ist. Außerdem hat Nieukerk noch eine weiße Weste auf eigenem Platz, Straelens "Dritte" konnte dagegen auswärts erst einen mageren Punkt holen. An der Nieukerker Favoritenrolle ändern auch die großen Personalprobleme nichts.

  • Fußball : Spitzenreiter SV Herongen plant Revanche
  • Fußball : Kein Titelaspirant aus dem Südkreis
  • Lokalsport : SV Herongen liegt wieder vorne, TSV Nieukerk verliert Verfolgerduell

SC Auwel-Holt II - DJK Twisteden II (So., 15 Uhr). Den guten Start in die Rückrunde möchten die Blau-Weißen gegen die Reserve aus Twisteden bestätigen. "Wir sind gut drauf und möchten mindestens einen Punkt holen", sagt Auwel-Holts Coach Mohamed Benkaddour. Der Gegner aus Twisteden ist im Kampf um den Klassenerhalt noch nicht endgültig auf der sicheren Seite. Gästetrainer Michael Gecks: "Wir müssen auf jeden Fall mal wieder punkten, um den Abstand nach unten zu halten."

Sportfreunde Broekhuysen II - SV Issum (So., 15 Uhr). Gegen Nieukerk stellte die Issumer Mannschaft schon unter Beweis, dass sie auch gegen die Spitzenteams mithalten kann. Gegen die Reserve der Sportfreunde soll in jedem Fall etwas Zählbares herausspringen. Der Gastgeber hat entsprechenden Respekt vor dem Gegner. "Mit einem Punkt wäre ich zufrieden", sagt Sportfreunde-Coach Carsten Schaap.

GSV Geldern II - Kevelaerer SV II (So., 15 Uhr). Nach den jüngsten beiden Niederlagen ist Kevelaers Vorsprung auf die Abstiegsränge deutlich geschmolzen. "Das Polster ist mittlerweile zu dünn. Deshalb müssen wir punkten", fordert KSV-Coach Marcel Kempkes vor dem Auftritt in der Nachbarstadt. Doch auch der Gegner ist im Kampf um den Klassenerhalt noch gefordert. "Drei Punkte sind unser erklärtes Ziel", betont GSV-Trainer Rolf Niersmans.

Grün-Weiß Vernum II - SV Walbeck II (So., 15 Uhr). Die Vernumer Reserve steht gehörig unter Druck. "Wir brauchen jetzt dringend Punkte. Sonst läuft uns die Zeit weg", stellt Vernums Trainer Detlef Wanitzek klar. Zuletzt mühte sich seine Mannschaft zu einem Sieg gegen Schlusslicht Kapellen - gegen die Elf aus dem Spargeldorf wird sich der Gastgeber steigern müssen.

FC Aldekerk II - SV Sevelen II (So., 15 Uhr). Noch ist Sevelens "Zweite" in der Rückrunde ungeschlagen. Das möchte der FC Aldekerk aber am Sonntag gerne ändern. "Wir haben das Hinspiel 1:5 verloren und wollen uns revanchieren",kündigt Aldekerks Coach André Lemmen an.

(for)
Mehr von RP ONLINE