1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Fußball: SV Herongen - der Abschied aus der Kreisliga B

Fußball : SV Herongen - der Abschied aus der Kreisliga B

Kreisliga B 3: Spiele von statistischem Wert.

Zum Finale in der Fußball-Kreisliga B, Gruppe 3 empfängt der Meister und Aufsteiger SV Herongen die Reserve des SC Auwel-Holt. Der SV Veert triff auf den Kevelaerer SV. Dagegen wurde das Duell Arminia Kapellen-Hamb II gegen SV Straelen III vom Spielplan abgesetzt und für die Kapellener gewertet.

SV Herongen - SC Auwel-Holt II (heute, 16 Uhr). Das vorerst letzte Heimspiel in der Kreisliga B bestreitet Herongen am heutigen Samstag. Auf dem Programm steht das Stadtderby gegen die Blau-Weißen aus dem Straelener Norden. Ein weiterer Sieg wäre da nicht nur als Abschluss schön, sondern würde auch bedeuten, dass der Aufsteiger die gesamte Rückrunde über ungeschlagen bleibt. Auch Auwel-Holts Reserve spielte eine gute zweite Hälfte der Saison. Stand man nach der Hinserie noch auf einem Abstiegsrang, würde ein Punkt nun sogar für einen einstelligen Tabellenplatz reichen. Gegen den Meister wird das aber schwer zu erreichen sein.

Grün-Weiß Vernum II - SV Issum (Sonntag, 15 Uhr). Dass die Vernumer Zweitvertretung den 14. Tabellenplatz nicht mehr verlassen wird, war schon am vergangenen Wochenende klar. Trotzdem brachte der Sieg gegen Kevelaer den Hausherren einiges. "Wir haben uns Selbstbewusstsein für die Relegation geholt", betont Vernums Trainer Detlef Wanitzek. Für Issums Fußballer geht es theoretisch um gar nichts mehr, nachdem Sevelen bereits am Dienstag Punkte abgab, werden sie den fünften Platz nicht mehr hergeben müssen.

  • Fußball : SV Herongen: Meisterschaft und Aufstieg
  • Fußball : Auwel-Holt fühlt Kapellen auf den Zahn
  • Lokalsport : Kreisliga A: Kevelaer wieder Tabellenführer

SV Veert - Kevelaerer SV II (Sonttag, 15 Uhr). 37 Punkte holte der SV Veert in der vergangenen Saison. Aktuell steht das Team bei 35 Zählern. "Wir wollen zum Abschluss noch mal gewinnen, dann haben wir einen Punkt mehr geholt als in der vergangenen Saison", sagt Veerts Trainer Daniel Neuer. Mit etwas Glück könnte ein Dreier sogar für einen einstelligen Tabellenplatz reichen. Auch Kevelaer möchte die Saison erfolgreich beenden, gerade nachdem das letzte Heimspiel gegen Vernum vergeigt wurde.

Bereits ausgetragene Partien : SV Sevelen II - TSV Wachtendonk-Wankum II 2:2; TSV Nieukerk - GSV Geldern II 2:2.

(for)