Starkes WM-Debüt von Regine Mispelkamp

Reitsport: Regine Mispelkamp gewinnt zweimal Bronze bei WM-Debüt

Bei den Weltreiterspielen in Tryon in den Vereinigten Staaten lieferte die 47-jährige Issumerin in der Para-Dressur mit ihrem Pferd Look at me now eine ausgezeichnete Vorstellung.

(RP) Besser hätte es für WM-Debütantin Regine Mispelkamp kaum laufen können: Bei den Weltreiterspielen in Tryon in den Vereinigten Staaten ritt die 47-jährige Issumerin in der Para-Dressur (Grade V) mit ihrem Pferd Look at me now auf den Bronzerang. Darüber hinaus hat sie auch mit der Mannschaft die Bronze-Medaille in der Teamwertung gewonnenen. Für ihre großartige Leistung wurde die Equipe nun nach der Rückkehr aus den USA vom Deutschen Behindertensportverband im Rahmen eines kleinen Empfanges geehrt.

Ihre Erfolge in Tryon sind für die Reiterin des SV Seydlitz Kamp der erste wichtige Schritt auf dem Weg zur den Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Dieses Ziel hat Regine Mispelkamp fest im Blick. Bei ihrer Weltmeisterschafts-Premiere war die Berufsreiterin weit weniger aufgeregt als gedacht. „Ich habe mich in dieser tollen Atmosphäre einfach nur wohlgefühlt. Es hat unglaublich Spaß gemacht, ins Viereck zu reiten“, jubelte Regine Mispelkamp über ihren mehr als gelungenen Einstand.

Die an Multiple-Sklerose erkrankte Reiterin musste sich mit 71,425 Prozentpunkten lediglich Favoritin Sophie Wells aus Großbritannien auf C Fatal Attraction (75,429) und dem Niederländer Frank Hosmar auf Alphaville NOP (73,167) geschlagen geben.

  • Reitsport : Regina Mispelkamp gewinnt Deutschen Dressur-Titel

Für Regine Mispelkamp ist es ihre erste Saison im Para-Dressursport, daneben ist die Berufsreiterin auch im Regelsport bis in die hohen Klassen erfolgreich. Sie hatte sich erst jüngst mit ihren Erfolgen im CPEDI und bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften für den Start in Tryon empfohlen.

„Ich bin wirklich sehr gut im Team aufgenommen worden, die Chemie hat sofort gestimmt“, freut sich Mispelkamp, die bereits jetzt auf das nächste Großereignis im Pferdesport hinarbeitet: die Europameisterschaften 2019 im niederländischen Rotterdam.

Mehr von RP ONLINE