1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Spiel des SV Straelen gegen Alemannia Aachen abgesetzt

Fußball : Spiel des SV Straelen gegen Aachen abgesetzt

Die Partie konnte wegen eines Corona-Falls im Umfeld eines Spielers des Regionalligisten nicht stattfinden. Am heutigen Montag soll sich entscheiden, wie es in der Klasse weitergeht.

Die für Samstag angesetzte Heimpartie des Fußball-Regionalligisten SV Straelen gegen Alemannia Aachen musste kurzfristig abgesagt werden. Stephan Houben, Sportlicher Leiter des SVS, teilte mit, dass es im unmittelbaren privaten Umfeld eines Straelener Spielers einen positiven Corona-Fall gegeben habe. Der Akteur des Neulings in der vierthöchsten Klasse habe sich am Wochenende unverzüglich testen lassen. Das Ergebnis steht noch aus. Benedict Weeks, Trainer des SV Straelen, hofft, dass es am Montag vorliegt.

Der Straelener Übungsleiter wünscht sich aber noch mehr, dass in einem anderen Punkt am heutigen Montag Klarheit herrschen wird. Denn noch steht die Entscheidung des Landes Nordrhein-Westfalen aus, ob die Regionalliga nun dem Amateursport zugerechnet wird und ebenfalls ab Montag in eine weitere Corona-Auszeit gehen muss oder dem Profibereich zugeordnet wird. Dann könnte die Saison in Liga vier im November fortgesetzt werden. Und der SV Straelen würde das Mannschaftstraining fortsetzen, wenn der Corona-Test seines Kickers denn negativ auffallen sollte. Für die Regionalliga ist jedenfalls für den heutigen Montag eine Videokonferenz des Verbandes mit den Vereinen angesetzt, bei der über das weitere Vorgehen gesprochen werden soll.

  • Ein Fußball liegt auf dem Rasen.
    Zwei Corona-Fälle : Spiel SC Verl gegen FSV Zwickau abgesagt
  • Mit der letzten Aktion des Spiels
    Fußball-Regionalliga : Beecker Gefühlsexplosion in der Nachspielzeit
  • Der VfR Warbeyen (dunkle Trikots) hätte
    Fußball : VfR Warbeyen geht mit einem überzeugenden Sieg in die Pause

„Wir hängen leider im Moment etwas in der Luft. Es wäre deshalb schön gewesen, wenn die Entscheidung, ob in der Regionalliga weiter gespielt werden darf, schon am Wochenende gefallen wäre“, sagt Benedict Weeks. Der Straelener Übungsleiter hat jedenfalls für den Fall der Fälle bereits vorgesorgt. „Die individuellen Trainingspläne für die Spieler liegen in der Schublade. Wenn wir jetzt eine Pause haben sollten, müssen sie nur an die Akteure verteilt werden“, so Weeks, der mit seinem am Samstag zur Tatenlosigkeit verurteilten Team in der Tabelle auf den 15. Rang zurückgefallen ist. Der Vorsprung vor einem Abstiegsplatz beträgt nur einen Punkt. Der Neuling hat aber mindestens eine Partie weniger als die Mannschaften ausgetragen, die in der vierthöchsten Klasse auf den Rängen stehen, die hinunter in die Oberliga führen.

Sollte die Saison fortgesetzt werden und das Testergebnis des Strae­lener Akteurs negativ ausfallen, dann würde es für den SVS in der Meisterschaft bereits am Mittwoch weitergehen. Dann würde um 19.30 Uhr die Partie bei der U-23-Mannschaft des 1. FC Köln, die auf dem sechsten Tabellenplatz liegt, anstehen.