Volleyball : KSV plant Sprung auf Platz drei

(M.H.) Volleyball-Verbandsliga der Männer: Kevelaerer SV – Osterather TV (Sa., 15 Uhr, Zweifach-Sporthalle im Schulzentrum Hüls). Der drittletzte Spieltag in der Verbandsliga, Gruppe 2, steht ganz im Zeichen der Spitzenteams.

Tabellenführer SG Duisburg kann sich mit einem Sieg beim Verfolger Würselener SV vorzeitig die Meisterschaft sichern. Parallel steht in der Marienstadt das entscheidende Spiel um Platz drei auf dem Programm.

Der Gastgeber geht zuversichtlich in das Duell mit dem punktgleichen Tabellennachbarn, muss allerdings voraussichtlich auf die beiden Leistungsträger Florian Reschke und Sebastian Derrix verzichten. Im Hinspiel hatte der KSV nur wenig zu bestellen und letztlich mit 1:3 das Nachsehen. „Zurzeit ist meine Mannschaft in guter Form. Deshalb traue ich uns die Revanche zu“, sagt die Kevelaerer Trainerin Heike Thyssen.

Volleyball-Bezirksliga der Männer: Kevelaerer SV II – VBC Goch (So., 13 Uhr, Zweifach-Sporthalle im Schulzentrum Hüls). Einen Tag später geht die Kevelaerer Reserve als klarer Favorit in das Lokalduell mit dem Rivalen aus dem Nordkreis. Der KSV II hat sich längst im gesicherten Mittelfeld etabliert. Hingegen hat sich die junge Gocher Mannschaft zwar im Saisonverlauf kontinuierlich steigern können, steht aber abgeschlagen am Tabellenende.