1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Spannende Prüfungen beim Reitturnier des RV Aldekerk

Reitturnier beim RV Aldekerk : RV von Driesen gewinnt Teamspringen ohne Fehler

Bei der Veranstaltung gibt es optimale Bedingungen für die Teilnehmer. Der Ausrichter freut sich, dass wieder Zuschauer kommen durften.

Das zweitägige Reitturnier des RV Aldekerk wurde seinem Slogan „Leidenschaft für Pferde“ gerecht. Das Team um den Vorsitzenden Mathias Büsch hatte alles dafür getan, um den Teilnehmern auf der Anlage an der Obereyller Straße optimale Bedingungen zu bieten. Und die Prüfungen waren von der Führzügelklasse bis zu Wettbewerben der Klasse M ausgeschrieben worden, um das Angebot möglichst breit zu streuen und viele Startmöglichkeiten zu bieten. Zudem freute sich der Ausrichter darüber, dass wieder Zuschauer zugelassen waren.

Unter anderem hatte der RV Aldekerk ein Mannschaftsspringen A* ins Programm genommen und dabei auf das richtige Pferd gesetzt. Denn es war eine attraktive Prüfung. Pfeilschnell lenkte Eric Schwarz vom RFV Asperden-Kessel den Wallach Esperanzo fehlerfrei in 50,70 Sekunden durch den Parcours und erzielte damit die Bestzeit. Seine Mannschaft gewann den Wettbewerb souverän, da auch Leann-Joy Mayer (Fantissima), Lisa Schwarz (Abbigail T) und Jana Hurkens (Vittorio’s Son) ohne Fehler blieben.

  • Die neue Saison in der Kreisligen
    Fußball-Kreis Kleve/Geldern teilte Gruppen ein : Trotz Corona sechs Senioren-Teams mehr
  • Leichlingens Christian Weber schlägt den Ball
    Faustball, Bundesliga : Leichlinger TV hält die Klasse
  • Falko Kersten (l.), hier im Duell
    Testspiele der Fußball-Landesligisten : SGE Bedburg-Hau siegt bei Viktoria

Jubel gab es auch bei Lucy Leutfeld (Moers), die mit Duke of Sun­shine die Dressurpferdeprüfung A für sich entschied. Sie erhielt die Wertnote 8,8 – die beste, die beim Turnier vergeben wurde. Sportlicher Höhepunkt im Dressurviereck war die mit 31 Startern besetzte Prüfung Klasse M*, die der für Krefeld startende Spanier Pau Bel Hidalgo mit Damon’s Chocolate (7,8) gewann.

Spannend machten es die Reiter im Parcours beim abschließenden M*-Springen, in dem ein Stechen über Sieg und Platzierung entschied. Kevin Dües (Altenberge) setzte sich im Stechen mit Silvertops For You (0 Fehler/42,06 Sekunden) vor Lukas Wilmsen-Himmes (Kranenburg) mit Fleur (0/42,80) durch. In den Springen Klasse L siegten Victoria Kempen (RV Wetten) mit Zaras Dream of Scarlet und Jule Hinckers (RV Asperden-Kessel) mit Caesar.

Ergebnisse des Turniers unter www.equi-score.de