Sommerturnier der Kevelaerer Reiter in Wetten

Reitsport : RV Kevelaer lädt zum Sommerturnier in Wetten ein

Sie freuen sich auf die Zusammenarbeit mit den Wettener Reitern, die Verantwortlichen des Reitervereins „St. Georg“ Kevelaer, die ihr Sommerturnier am kommenden Wochenende, 3. und 4. August, im Nachbarort am Altwettener Weg 4 ausrichten.

Die Wettener Reitanlage wird mit vereinten Kräften vorbereitet, damit die Teilnehmer adäquate Wettkampfvoraussetzungen vorfinden. Im Einzelnen bedeutet dies, dass der Sand in der 20 mal 40 Meter großen Prüfungshalle, in der die insgesamt acht Dressurprüfungen bis zur Klasse L stattfinden, ebenso herzurichten ist, wie das Geläuf auf den Vorbereitungsplätzen für Dressur und Springen. Selbstverständlich befindet sich auch der große Außenplatz für die 15 Springprüfungen, auf dem Parcourschef Georg Broeckmann die Hindernisse erstellt, in optimalem Zustand. Am Samstag wird das Turnier um 9 Uhr mit einer Springpferdeprüfung der Klasse A eröffnet. Zuvor wird der Parcours zu Pferd besichtigt, damit sich die jungen Pferde schon einmal an den bunten Hinderniswald gewöhnen können, ehe ihre Springmanier und Rittigkeit von Axel Burk und Franz-Dieter Kösters in einer Wertnote zusammengefasst werden.

Auch in der Reithalle erhalten die Teilnehmer der Dressurpferdeprüfung auf gleichem Niveau vor dem offiziellen Beginn die Gelegenheit, ihre jungen Pferde an die Hallenatmosphäre zu gewöhnen, bevor um 9.30 Uhr der erste Starter in die Bahn einreitet und Rainer Kruse gemeinsam mit Judith Pompe die Grundveranlagung der Pferde als auch deren Ausbildungsstand in Sachen Dressur bewertet.

Während die um 12.30 Uhr beginnende L-Dressur den ersten Turniertag in der Reithalle beendet, ist es auf dem Springplatz das um 16.30 Uhr startende Mannschaftsspringen der Klasse A*, das einen spannenden Schlussstrich setzen und viele Zuschauer anlocken dürfte.

Tag zwei des Sommerturniers der Kevelaerer Reiter beginnt am Sonntag auf der Wettener Reitanlage um 9 Uhr mit der Dressurprüfung der Klasse A*. Zeitgleich ertönt auch das Glockensignal zur beginnenden Stilspringprüfung der Eingangsstufe. Insgesamt fünf Prüfungen können an diesem Tage in der Reithalle beobachtet werden, wobei der um 15 Uhr beginnende Reiterwettbewerb, zu denen die Grundgangarten Schritt, Trab und Galopp in den Mittelpunkt der Beurteilung rücken, den Kampf um Sieg und Platzierung beendet.

Anders auf dem Springplatz. Hier ist es die um 16.30 Uhr beginnende Springprüfung der Klasse M*, zu der eine Siegerrunde über den Gewinn der Goldschleife entscheidet, mit der das Sommerturnier des RV St. Georg Kevelaer ins Finale geht. Übrigens: Der Eintritt zum Turnier ist wie immer frei. Und für das leibliche Wohl der Besucher und Teilnehmer ist am Rande der Marienstadt bestens gesorgt.

Mehr von RP ONLINE