Skate-Event in Geldern ganz im Zeichen von  „Coxie“

Am Bollwerk in Geldern : Skate-Event ganz im Zeichen von „Coxie“

Im vergangenen Jahr starb mit Stephan „Coxie“ Cox eines der Urgesteine der Gelderner Skater-Szene. Das Gedenken an ihn steht deshalb beim diesjährigen Skate- und BMX-Event in Geldern im Vordergrund.

Zum 23. Mal findet am Samstag ab 13 Uhr das traditionelle Skate- und BMX-Event des Gelderner Skatevereins „Auf Achse“ in Geldern hinter der Halle am Bollwerk statt. In diesem Jahr wird die Veranstaltung jedoch etwas verändert. „Beim diesjährigen Skate-Event steht das Gedenken an Stephan ,Coxie’ Cox im Vordergrund, der im vergangenen Jahr im Alter von 40 Jahren verstorben ist und einer der Urgesteine der Gelderner Skaterszene war“, sagt die Vorsitzende des Skatevereins, Hanneke Hellmann. „Er war damals auch einer der Gründer der Veranstaltung und bei allen bisherigen Skat-Events dabei. Sein besonderes Engagement für den Gelderner Skatesport zeichnete sich auch dadurch aus, dass er zum Beispiel immer aus alten Skateboards und anderen Materialien selbst die Pokale gebastelt hat.“ Die Skater wollen deshalb auch vor dem Beginn der Veranstaltung die Gelegenheit nutzen, Cox mit einer Schweigeminute zu gedenken. „Es war der Wunsch der jugendlichen Skater, so ihn und seine Leistungen für die Gelderner Skater-Szene noch einmal zu würdigen“, sagt die Vorsitzende des Skatervereins. Bereits die große Anteilnahme an einer Gedenkfeier im Jugendheim in Xanten nach seinem Tod habe die Veerterin sehr beeindruckt, als mehr als 100 Skater aus ganz NRW gekommen waren, um ihre Verbundenheit mit Stephan Cox auszudrücken, sagt sie.

Das Skate- und BMX-Event wird deshalb aus diesem Grund auch als so genannte „Jamsession“ über die Bühne gehen.Das heißt: Es wird nicht wie sonst einen Wettbewerb geben, sondern „jeder kann einfach fahren und seine Tricks zeigen“, sagt Hellmann. Auch eine Jury wird es in diesem Jahr nicht geben. Es werde zwar Preise geben für die Fahrer, es sollen aber keine Gewinner ausgezeichnet werden, sagt die Vereins-Vorsitzende. „Im Vordergrund soll einfach die die Freude am Skateboard- oder BMX-Fahren stehen.“ Den Anfang werden die BMX-Fahrer machen, dann präsentieren sich die BMX-, anschließende die Scooter-Fahrer. Um sechs Uhr soll das Event beendet sein. „Jeder, der ein Skateboard, Scooter oder BMX hat ,kann mitmachen“, sagt Hellmann. „Und bei Hip Hop und Techno-Musik von DJ Philip Lauther und Henk Pfeffer seine Tricks zeigen.“

Mehr von RP ONLINE