1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Lokalsport: Silbermedaille für Andrea Greis und "Dubbi"

Lokalsport : Silbermedaille für Andrea Greis und "Dubbi"

Großer Jubel auf dem Turniergelände des Reit- und Fahrvereins Rheurdt. Bei den Rheinischen Meisterschaften sicherte sich Lokalmatadorin Andrea Greis mit Desert Double, liebevoll "Dubbi" genannt, die Silbermedaille im Wettbewerb der Pony-Einspänner.

"Nach zwei Jahren Turnierpause mit meiner Dubbi bin ich sehr stolz darauf, dass wir uns erfolgreich zurückgemeldet haben. Das ist bereits unsere vierte Medaille bei Rheinischen Meisterschaften", sagte Greis. Dabei hatte die erfahrene Rheurdterin in der Dressur einen eher verhaltenen Start erwischt und "nur" Platz sieben belegt. Doch schon im Hindernisfahren lief "Dubbi" wie an der Schnur gezogen durch den Kegelparcours - das Duo blieb fehlerfrei. Im Gelände lief die Stute zu großer Form auf und sicherte mit einem zweiten Platz Silber in der Gesamtwertung. Es ging noch eine weitere Silbermedaille in den Kreis Kleve: Andreas Müskens vom Reit- und Fahrverein "von Driesen" Asperden-Kessel fuhr mit seinen Ponys Max und Mori auf den Medaillenrang.

Im Rahmenprogramm der "Rheinischen" wurden auch die neuen Kreismeister der Gespannfahrer ermittelt. Constanze Sonnenschein vom Reiterverein "Seydlitz" Kalkar ließ im Wettbewerb der Pferde-Einspänner mit Olivia der Konkurrenz keine Chance. Silber ging an Lambert Zylstra (Asperden-Kessel) mit Premento; Hubert Markett (RV "Sankt Georg" Haldern) holte mit Irokez Bronze.

Als Gewinner durfte sich aucb das Rheurdter Organisatoren-Team um Petra Tissen fühlen. Die Fahrplätze und das Gelände präsentierten sich in einem exzellenten Zustand - für den Gastgeber gab's Lob von allen Seiten.

(sdre)