1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Lokalsport: Seit 30 Jahren geht es um diesen Pokal

Lokalsport : Seit 30 Jahren geht es um diesen Pokal

Jugendfußball: Samstag steigt der Finaltag um den Prima-Giro-Cup mit 14 Mannschaften auf der Kevelaerer Sportanlage "Scholten". Seit 30 Jahren gibt es den von der Volksbank an der Niers und der Rheinischen Post präsentierten Pokal.

Der Prima-Giro-Cup neigt sich dem Ende zu. Seit November vergangenen Jahres haben sich Teams der D- bis A-Junioren sowie D- bis B-Juniorinnen aus Kreis- und Leistungsklasse miteinander gemessen, um nun am Samstag in den Finalpartien die Sieger auszuspielen.

Austragungsort ist die Sportanlage bei Scholten des Kevelaerer SV. Zudem wird weiterhin daran festgehalten, die Endspiele allesamt an einem Tag auszutragen. "Es hat sich bereits vor zwei Jahren bewährt, da so ein erhebliches höheres Zuschaueraufkommen zustande kommt und der ganzen Veranstaltung eine insgesamt schönere und würdigere Atmosphäre verliehen wird", erklärt Klaus Sattler vom Fußballkreis Kleve-Geldern, der gemeinsam mit der Rheinischen Post und Volksbank an der Niers den Wettbewerb veranstaltet. Sattler fügt an: "Der Finaltag bietet spannenden Jugendfußball mit Finalcharakter, in denen sich hochmotivierte Mannschaften den Zuschauern präsentieren können."

Auf ein großes Publikum freut sich auch Michael Rütter, Vertreter und Geschäftsstellenleiter der Volksbank Kevelaer. "Ich erwarte schöne und vor allem faire Partien, in denen der Bessere gewinnen möge. Bei schönem Wetter werden hoffentlich auch viele Gäste von außerhalb den Weg nach Kevelaer finden", so Rütten. Die Versorgung der Mitgereisten ist ebenfalls garantiert. Die Jugendabteilung des KSV, deren Mannschaften selbst in drei der sieben Endspiele vertreten sind, sorgt neben warmen und gekühlten Getränken auch für Kuchen und Gegrilltes.

Gespielt wir nach den, in der jeweiligen Altersklasse üblichen Spielregeln, was vor allem die Länge der Partien betrifft. Sollte nach Ablauf der regulären Spielzeit kein Sieger feststehen, geht es bei den A-Junioren in eine 30-minütige, bei den B-Junioren in eine 20-minütige und bei allen anderen Teams in eine zehnminütige Verlängerung mit möglichem Elfmeterschießen. Den siegreichen Mannschaften winken Wanderpokale und Sieger-T-Shirts. Außerdem sponsert die Volksbank Medaillen für alle teilnehmenden Spieler und Schiedsrichter.

Auf den beiden Plätzen des KSV finden am Finaltag folgende Begegnungen statt:

Platz 1

10 Uhr: C-Junioren, 1. FC Kleve - Kevelaerer SV (Siegerehrung, 11.30 Uhr) 11.45 Uhr: B-Junioren, Sportfreunde Broekhuysen - Kevelaerer SV (Siegerehrung, 13.30 Uhr) 14 Uhr: A-Junioren, Sportfreunde Broekhuysen - JSG Nütterden/Kranenburg (Siegerehrung, 16 Uhr)

Platz 2

10 Uhr: D-Juniorinnen, Alemannia Pfalzdorf - SV Walbeck (Siegerehrung, 11.15 Uhr) 11.30 Uhr: D-Junioren, SV Straelen - SV Veert (Siegerehrung, 12.50 Uhr); 13 Uhr: C-Juniorinnen, Kevelaerer SV - Union Wetten (Siegerehrung, 14.30 Uhr) 15 Uhr: B-Juniorinnen, SV Walbeck - Siegfried Materborn (Siegerehrung, 16.45 Uhr)

(RP)