100 Jahre Viktoria Winnekendonk Fußballfest mit Schalke-Oldies in Winnekendonk

Kevelaer · Weltmeister Olaf Thon und viele Weggefährten gaben sich anlässlich der 100-Jahr-Feier der Viktoria die Ehre. Ab sofort gibt’s die Sammelbilder „Sportstars aus Winnekendonk“.

Königsblauer Himmel über Winnekendonk: Die Schalke-Traditionself war zu Gast im Viktoria-Sportpark.

Königsblauer Himmel über Winnekendonk: Die Schalke-Traditionself war zu Gast im Viktoria-Sportpark.

Foto: Viktoria Winnekendonk

100 Jahre Viktoria Winnekendonk – am Wochenende hatte der Sportverein im Rahmen seiner Jubiläums-Feierlichkeiten zwei weitere Höhepunkte auf Lager. Zunächst startete im Sportpark die neue Sammelbilder-Aktion in Zusammenarbeit mit Edeka Brüggemeier. Ab sofort gibt es ab einem Einkaufswert von zehn Euro ein Tütchen mit sieben Abziehbildern der „Sportstars aus Winnekendonk“ gratis dazu. Das entsprechende Sammelalbum kann mit 600 Por­träts und Mannschaftsbildern aus allen Abteilungen gefüllt werden.

Während die ersten Bilder bereits fleißig eingeklebt wurden, kamen wenig später speziell die Autogrammjäger unter den Fußballfreunden auf ihre Kosten. Die Altherren-Mannschaft der Viktoria traf auf die Traditionsmannschaft des FC Schalke 04. Über seinen Arbeitgeber AVG Goch hatte Sven Kleuskens, Trainer der ersten Mannschaft der Viktoria und Leistungsträger der Oldies, den Kontakt zu den Königsblauen hergestellt. „Am Rande eines Spiels in der Veltins-Arena bin ich mit Olaf Thon ins Gespräch gekommen“, sagte Kleuskens. Der Weltmeister von 1990 ist inzwischen Kapitän der Traditions-Mannschaft des FC Schalke 04. Aus dem ersten Kontakt wurde ganz schnell eine handfeste Planung.

Olaf Thon hatte prominente Weggefährten mit nach Winnekendonk gebracht, wo sich der Himmel zur Anstoßzeit passenderweise in Königsblau präsentierte. Unter anderen waren der ehemalige Bundesliga-Torschützenkönig Martin Max und Matthias Herget, einst Libero der Nationamannschaft, am Ball. Und die Zuschauer bekamen ein echtes Fußballfest geboten, das vielen Winnekendonkern noch lange in Erinnerung bleiben dürfte. Übrigens hatten die Gäste aus Gelsenkirchen am Ende nur knapp mit 8:7 die Nase vorn. „Das war für alle Beteiligten ein tolles Erlebnis, nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz“, so Kleuskens, der selbst im grünen Trikot sein Können zeigte.

Beim Abendessen zeigten sich auch die Stars von einst begeistert und lobten die gute Organisation der Viktoria, die sich anlässlich des 100-Jährigen einmal mehr von ihrer besten Seite präsentierte.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort