Lokalsport: Schachclub Geldern schaut zuversichtlich in die Zukunft

Lokalsport: Schachclub Geldern schaut zuversichtlich in die Zukunft

Bei der Jahreshauptversammlung des Schachclubs Geldern im TTC Geldern-Veert blickte Vorsitzender Dierk Ferlemann auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Neben zahlreichen Turnieren und Veranstaltungen hob er die zweite Auflage der Gelderner Stadtmeisterschaft hervor, die auch in den Nachbarstädten auf viel Anklang stieß.

"Und auch in diesem Jahr haben wir wieder ein volles Programm", betonte Ferlemann und wies dabei unter anderem auf das wöchentliche Kinder- und Jugendtraining, die Spielabende in den "Lindenstuben", den Liga-Betrieb mit zwei Mannschaften und die "speziellen" Trainingsmöglichkeiten mit Wilfried Fiederling und ihm selber hin.

"Bei allem sportlichen Ehrgeiz soll jedoch der gesellige Aspekt nicht zu kurz kommen. Wir sind auch für die Menschen da, die einfach mal eine gemütliche Partie Schach spielen möchten. Unser Angebot ist breit gefächert", versicherte der Vorsitzende. Bei den Vorstandswahlen wurden Dierk Ferlemann, Egbert Groterhorst (Kasse), Toine Leferink (Jugend), Erik Hartz (Turniere) und Achim Janßen (Presse) in ihren Ämtern bestätigt.

  • Lokalsport : Erik Hartz verteidigt die Gelderner Schach-Krone

Interessenten sind jederzeit zu den Spielabenden in den "Lindenstuben" willkommen.

(RP)