Reitsport : Fahren, Dressur und Springen an der Rheurdter Kirchstraße

(RP) Reitsportfreude bekommen von Freitag bis Sonntag auf dem Turniergelände des Reit- und Fahrvereins Rheurdt einiges geboten. Zum Auftakt am Freitag werden zunächst zwei Qualifikationen für das Bundeschampionat der Fahrpferde und Ponys ausgetragen.

Die jungen Fahrponys und Pferde stellen sich ab 16 Uhr dem Richtergremium.

Am Samstag starten die Prüfungen im Dressurviereck und im Springparcours jeweils bereits um 8.30 Uhr. Am Rande des Sandvierecks dürfen sich die Zuschauer von der E-Prüfung bis hinauf zur M-Dressur auf viele interessante Ritte freuen. Bei den Springreitern satteln die Teilnehmer der Klassen E und A ihre Pferde. Am Nachmittag stehen erstmals auch Hunter-Springprüfungen auf dem Programm.

Während die Dressurreiter am Sonntag um 8 Uhr in der Dressurreiterprüfung der Klasse L den Turnierreigen fortsetzen, dürfen die Springreiter etwas länger ausschlafen und sind erstmals ab 9.30 Uhr an der Reihe. Zunächst messen sich die Anfänger in einem Springreiter-Wettbewerb, am späten Nachmittag darf sich das Publikum auch auf hochkarätig besetzte L- und M-Springprüfungen freuen. Auch die Voltigier-Abteilung wird die Besucher gegen 13 Uhr mit einer Shownummer überraschen.

Den Abschluss des Rheurdter Turniers bildet die „Jump & Run“-Prüfung, bei der jeweils ein Reiter und ein Läufer ein Paar bilden und einen Parcours auf Zeit absolvieren. Der Eintritt ist frei, für Essen und Trinken ist bestens gesorgt

Mehr von RP ONLINE