1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Reiterverein "von Bredow" Kevelaer-Wetten feiert sein 100-Jähriges

Aus den Vereinen : 100 Jahre Reiterverein Wetten mit etwas Corona-Verspätung

Am 25. März 1920 wurde der Reit- und Fahrverein „von Bredow“ aus der Taufe gehoben. Die Nachfahren stoßen am 2. April auf das Jubiläum an.

Exakt am Donnerstag, den 25. März 1920, fand sie statt, die Gründungsversammlung des Reit- und Fahrvereins „von Bredow“ Wetten. Jenem Donnerstag, an dem im fernen Berlin die Reichs- und preußische Staatsregierung zurücktrat und an dem sieben Monate später der niederrheinische Katholikentag in Kevelaer ausgerichtet wurde.

Gerne hätte das Team um die heutige Vereinsvorsitzende Annette van Stephoudt, die dieses Amt seit nunmehr fünf Jahren bekleidet, dieses runde Jubiläum auf den Tag genau gefeiert. Doch machte, wie überall im Lande, die Corona-Pandemie diesem Ansinnen einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Zwei Jahre später gilt es, diese Jubiläumsfeier nachzuholen und den runden Geburtstag gebührend zu feiern. Am kommenden Samstag, 2. April, werden um 17.30 Uhr befreundete und benachbarte Reitervereine in die festlich dekorierte Reithalle am Altwettener Weg 4 einziehen. Im Anschluss beginnt die offizielle Jubiläumsfeier mit geladenen Gästen.

In deren Verlauf wird sicherlich auch daran erinnert, dass 1924 das erste Turnier abgehalten wurde, zu dem ein „Begrüßungs-Flachrennen“ und „Trabreiten für Pferde schweren Schlages“ den Auftakt gaben. Oder das nach den Kriegswirren der Mitgliedsbeitrag fünf Reichsmark betrug, der Verein 1949 offiziell als „Sports Club“ durch die Militärregierung registriert wurde, 1950 Jakob Schoenmackers das Voltigieren im Verein einführte, das 1985 wurde unter Leitung von Margret Roosen und Conny Bier neu belebt und bis heute einen wesentlichen Teil des Vereinslebens ausmacht.

  • Festkettenträger Kay Hermsen freut sich gemeinsam
    Geheimnis wurde beim Heimatabend gelüftet : Kay Hermsen ist Festkettenträger für die KLJB in Wetten
  • Die neue Dressur-Vereinsmeisterin Maren Opitz (Mitte),
    Reiten : Gelungener Abschluss der Winterevent-Serie an der Maasstraße
  • Diese große Drehspindelfräse war eine der
    Wirtschaft in Remscheid : In Lennep laufen die Fäden zusammen

Oder auch daran, dass 1961 eine Lichtung im Waldgebiet „Ossenbruch“, die dem Grafen von Hoensbroich gehörte, angepachtet und als Reitplatz genutzt wurde. 23 Jahre später siedelten die Wettener Reiter zum Streuselbruchweg um, errichteten eine Reitanlage mit zwei Sandplätzen und einem Rasenplatz, wobei 1992 mit dem Bau der Reithalle begonnen wurde. Drei Jahre später wurde diese zum 75. Geburtstag des Vereins eingeweiht, 2002 angebaut und 2009 eine Beregnungsanlage installiert.

Wenn all diese Erinnerungen ausgetauscht sind, heißt es ab 21 Uhr „Party für alle“ mit DJ Paddy, Cocktailbar und großer Verlosung (Eintritt frei ab 18 Jahre). Diese Party findet unter Corona-Bedingungen statt, es gilt die 2G-Plus-Regel.

Zudem planen die Wettener Reiter im Zuge ihrer Jubiläums-Feierlichkeiten am Sonntag, 24. April, einen Umzug durchs ganze Dorf mit anschließender Pferdesegnung an der Reithalle. Am Wochenende, 16. und 17. Juli, laden die Wettener Reiter zu ihrem Vereinsturnier ein. Sportlicher Höhepunkt ist das große Jubiläums-Reitturnier. Vom 5. bis zum 8. August dürfen sich die Reitsportfreunde auf viele hochklassige und spannende Dressur- und Springprüfungen freuen.