1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Regionalligist SV Straelen lässt sich in der Trainerfrage noch etwas Zeit

Fußball : SV Straelen stellt am Sonntag den neuen Trainer vor

Hermann Tecklenburg, Präsident des Fußball-Regionalligisten SV Straelen, wird am Sonntag den neuen Trainer vorstellen. Der bisherige Assistent Benedict Weeks hofft auf eine Beförderung.

(him) Spieler und Fans des Fußball-Regionalligisten SV Straelen müssen sich noch ein wenig gedulden. Denn Präsident Hermann Tecklenburg hat sich noch nicht endgültig festgelegt, wer die Mannschaft in der kommenden Saison zum angestrebten Klassenerhalt in Liga vier führen soll. „Ich werde unseren neuen Cheftrainer am Sonntag im Rahmen einer Pressekonferenz vorstellen“, kündigte Tecklenburg am Dienstag an.

Gute Chancen auf eine Beförderung werden Co-Trainer Benedict Weeks eingeräumt. Der junge Mann, der gerade seinen 30. Geburtstag gefeiert hat, wird zumindest noch einmal in den Testspielen gegen den Oberligisten 1. FC Kleve (Mittwoch, 19.30 Uhr) und den niederländischen Zweitligisten NEC Nimwegen (Samstag, 17 Uhr) die sportliche Verantwortung tragen. Hermann Tecklenburg, der sich nach eigenem Bekunden aktuell noch mit fünf Kandidaten beschäftigt, hat klare Erwartungen an den Nachfolger von Inka Grings: „Er muss sich voll und ganz auf seine Aufgabe beim SV Straelen konzentrieren und auch vormittags Trainingseinheiten leiten. Da lasse ich mich auf keine Diskussionen ein.“