Pleitenserie der Viktoria geht weiter

Fußball-Bezirksliga: Vikt. Winnekendonk – Sgfr. Materborn 0:2 (0:1).

winnekendonk (mbue) Was soll man von einem Spiel halten, in dem die eigene Mannschaft die klar bessere war und trotzdem verloren hat? Diese Frage musste sich Helmut Rankers gestern Abend stellen. "Schade", meinte der Viktoria-Trainer, "kein Vorwurf an die Jungs. Sie haben alles gegeben." Dennoch unterlag Winnekendonk mit 0:2 gegen Materborn. Zwar hatten die Gastgeber durchaus Chancen zur Führung, mussten aber ab der 25. Minute einem Rückstand hinterher rennen; Kevin Schiller hatte für Siegfried getroffen. "So fehlte uns am Ende die Kraft", sagte Rankers, dessen Elf in der 70. Minute das 0:2 kassierte. Bei Schillers zweiten Tor sah die Viktoria-Abwehr nicht gut aus. "Das war der Genickbruch", so Rankers. Da half es auch nicht, dass Gäste-Trainer André Spielmann ein Kompliment bereit hielt: "Winnekendonk hat viel investiert. Es war ein glücklicher Sieg für uns." Der abstiegsbedrohten Viktoria bleibt nur eins: "Wir müssen weitermachen", sagt Rankers.

Wido: C. Elbers – Völlings, Berretz, Andreas Elbers, C. Quinders, Kösters (75. Brus), Stammen (80. M. Quinders), André Elbers (60. Wrobel), Lamers, Bienemann, Dahlmann.

(RP)