1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Fußball: Pfostenbruch: Wemb verzichtet auf Neuansetzung

Fußball : Pfostenbruch: Wemb verzichtet auf Neuansetzung

Der Zusammenbruch des Tores in Wemb wird ohne Zweifel in die Annalen der Fußball-Kreisliga B 2 eingehen. Die Begegnung am 3. Dezember wurde in der 88. Minute durch den Schiedsrichter abgebrochen, da der SVG-Akteur Jason Michels ins Tornetz rutschte und dadurch den Bruch des Torgestänges herbeiführte. Ein Ersatztor stand nicht zur Verfügung. Zu diesem Zeitpunkt führten die Griether mit 5:0.

Nach dem Regelwerk ist eine Wiederholung der Partie zwingend anzuordnen, auch wenn es von offizieller Verbandsseite hieß, dass ein 0:5-Rückstand bei regulären Gegebenheiten kaum innerhalb von zwei Minuten plus Nachspielzeit hätte aufgeholt werden können. Dieser Sichtweise schlossen sich jetzt die Germania-Offiziellen an. Wembs Obmann Stefan Blenkers und Trainer Yükcel Taylan erklärten den Verzicht auf eine Neuansetzung mit der Begründung, dass sie "äußerst unfair" gewesen wäre und erwiesen sich damit als faire Verlierer. Das Spiel geht also mit einem Griether Sieg in die Wertung ein.

"Wir sind froh über die Wertung dieser Partie und freuen uns über die Zähler", sagt Grieths Trainer Sascha Horsmann, der die Fairness der Germanen hervorhebt. "Eine Neuansetzung wäre möglich gewesen, aber als faire Sportsmänner erklärten wir aus Vernunftsgründen den Verzicht", sagt Taylan.

(niepe/poe)