1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Fußball: Peun-Doppelpack: Zweiter Saisonsieg für Sportfreunde

Fußball : Peun-Doppelpack: Zweiter Saisonsieg für Sportfreunde

Fußball-Landesliga: Neuling Broekhuysen feiert verdienten 2:1-Erfolg in Amern und gibt rote Laterne ab.

Na also ! Die Spieler des Landesliga-Aufsteigers Sportfreunde Broekhuysen wissen seit gestern wieder, wie es sich anfühlt, den Platz als Sieger zu verlassen. Die Mannschaft um Spielertrainer Marc Kersjes, die zuletzt am 24. August gewonnen hatte (3:1 zum Saisonauftakt gegen den GSV Moers), behielt gestern bei VSF Amern verdient mit 2:1 (1:0) die Oberhand. Mann des Tages war Angreifer Benedikt Peun, der beide Treffer für die Gäste erzielte. "Es tut sehr gut, dass wir endlich einmal wieder ein Spiel gewonnen haben. Das Ergebnis geht in Ordnung, weil wir sehr kompakt gestanden haben und die besseren Chancen hatten", sagte Kersjes nach der Begegnung.

Die Gäste, die schon zuletzt beim 1:1 gegen den 1. FC Viersen einen Aufwärtstrend angedeutet hatten, erwischten einen Start nach Maß. In der neunten Minute eilte Benedikt Peun nach einem Konter allein auf das gegnerische Tor zu, umkurvte den Keeper und schob zum 1:0 ein. Danach waren die VSF Amern, die spätestens seit gestern in akuter Abstiegsgefahr schweben, zwar optisch überlegen. Doch die Sportfreunde aus Broekhuysen hatten das Geschehen jederzeit unter Kontrolle und hätten ihre Führung vor der Pause durchaus ausbauen können. So verfehlte Holger Jansen in der 25. Minute mit einem Schuss nur knapp das Ziel. Zehn Minuten später scheiterte Benedikt Peun am Amerner Torhüter Dennis Metten. Nach dem Seitenwechsel beschränkten sich die Gäste keineswegs darauf, den knappen Vorsprung zu verwalten. Im Anschluss an eine Ecke wäre in der 48. Minute um ein Haar das 2:0 gefallen. Doch der Gastgeber beförderte den Ball im letzten Moment noch aus der Gefahrenzone.

Doch eine Viertelstunde später nahm der zweite Landesliga-Sieg in der Broekhuysener Vereinsgeschichte endgültig konkrete Formen an. In der 64. Minute schickte Holger Jansen seinen Sturmpartner Benedikt Peun auf die Reise. Und dieser zeigte erneut starke Nerven und Torjäger-Qualitäten. Mit einem sehenswerten Heber in die lange Ecke ließ er Dennis Metten zum zweiten Mal keine Chance. Auf der Gegenseite schöpfte der Gastgeber noch einmal Hoffnung, nachdem Axel Schumacher nur 120 Sekunden später zum 1:2 verkürzt hatte. Aber die Sportfreunde blieben gestern ihrer Linie treu und verteidigten geschickt. Mit zunehmender Spieldauer flogen die Bälle nur noch planlos in den Broekhuysener Strafraum, von einer echten Drangperiode des Gastgebers konnte keine Rede sein. Die Sportfreunde haben die rote Laterne wieder an den GSV Moers abgegeben und wollen weitere Taten folgen lassen.

SF Broekhuysen: Rosengarten - Kersjes, Meyer, Waitschekauski, Ezer, Schurawlow, Göckler, L. Peun (82. Biter), Jansen (90. Meenen), Schmalz, B. Peun (90. Sell).

(RP)