1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Kampfsport: Muay Thai-Kämpfer aus Geldern erfolgreich

Kampfsport : Muay Thai-Kämpfer aus Geldern erfolgreich

Vier "Gelderner Drachen" holten Titel und vorder Plätze bei den Deutschen Meisterschaften in Bremen.

Vier Sportler der Gelderner Akademie für Asiatische Kampfkunst starteten bei den Deutschen Meisterschaft im Muay Thai-Sports in Bremen. Hier traf sich die nationale Elite in dieser Kampfsportart.

Ferenc Bode, Justin Geneper, Lara Barkanovitz und Sebastian von Hoensbruck traten gemeinsam mit 142 weiteren Teilnehmern in unterschiedlichen Kategorien an. Besonders erfolgreich war dabei die 16-jährige Lara Barkanovitz, die sich im rituellen "Ram Muay"-Contest dank anspruchsvollerer Elemente gegen eine thailändische Konkurrentin durchsetzen und somit den Meistertitel holen konnte. "Das zeigt, dass die Arbeit, die wir in unserem Gelderner Verein leisten, nicht nur die thailändische Tradition adaptiert, sondern diese authentisch weiterführt", schätzt der Gelderner Trainer Achim Wagener diesen Erfolg ein.

Einen weiteren Meistertitel für Geldern holte Ferenc Bode. Im vergangenen Jahr bereits als Dritter bei der Landesmeisterschaft und mit einem Vizetitel bei der Deutschen Meisterschaft erfolgreich, konnte der Zehnjährige dieses Jahr seine Konkurrenten in der Klasse der Zehn- bis Elfjährigen ausstechen und als Deutscher Meister den Ring verlassen. Wagener, der die Jugendlichen intensiv trainiert und professionell auf die Kämpfe vorbereitet, fand auch großes Lob für Justin Geneper, der als Neuling durch emsiges Training in die Riege der Gelderner Drachen für die Deutsche Meisterschaft aufgenommen werden konnte. Trotz seiner erst elf Jahre konnte Geneper dem Druck des Wettbewerbs standhalten und den Vizemeister-Titel für sich gewinnen. Für die nötige mentale Unterstützung, Ausgeglichenheit und Betreuung vor und nach den Kämpfen für Geneper und die anderen Kämpfer sorgte ein mehrköpfiges Betreuerteam, das die vier Sportler durch den langen Tag begleitete, vom Termin zum Wiegen morgens um 8 Uhr bis zum Ende der Veranstaltung spätabends. Sebastian von Hoensbruck, der 2017 bereits Vize-Deutscher Meister in der A-Klasse wurde, konnte diesen Titel gegen die anderen angetretenen Profis verteidigen.

"Vorbereitung für solch einen Wettbewerb bedeutet fünf Mal Training in der Woche, kontinuierliche Arbeit an der Kondition, Konzentration auf den anstehenden Kampf", verdeutlicht Wagener, "und da geht ein großer Dank an die Stadt Geldern, die uns die Turnhallen auch in den Schulferien für unser Training zur Verfügung gestellt hat, wodurch ein Trainingsrückstand vermieden und ein intensiver Sportbetrieb gewährleistet werden konnte."

Dass der Verein die Kosten, die mit der Teilnahme an einem Kampfsportevent wie der Meisterschaft in Bremen verbunden sind, überhaupt stemmen konnte, verdankt er verschiedenen Sponsoren, die die Gelderner Muay Thai Sportler unterstützten.

Die Teilnahme an den nationalen Titelkämpfen in Bremen bewerten die Gelderner Drachen als vollen Erfolg, an den sie in Zukunft anknüpfen wollen.

(RP)