Lokalsport: Mit dem Mountainbike das Gelderland erobern

Lokalsport : Mit dem Mountainbike das Gelderland erobern

Wer rasante Abfahrten absolvieren und große Sprünge machen möchte, sollte sich an Francis Blackley wenden. Der erfahrene Radsportler gibt im Kursus auch Tipps rund um den Umweltschutz.

Rasant mit dem Fahrrad die Hügel herunterfahren, auch das will gelernt sein. Wie's geht, das weiß Francis Blackley, passionierter Mountainbiker und so genannter "Lehrtrainer Mountainbike", ganz genau. Eins gleich vorweg: Das Thema Umweltschutz spielt eine große Rolle im Rahmen der Ausbildung. Schließlich sollen die Sportler die Wege ("Trails") einhalten und keine Schäden in Naturschutzgebieten verursachen. Im Vordergrund stehen selbstverständlich auch die richtigen Fahrtechniken. Typischer Anfängerfehler sei das zu starke Bremsen, weiß Blackley. Die Folge: Der Sturz über den Lenker. Die vielfältigen Möglichkeiten, die solch ein Rad bietet, lernen die Teilnehmer im neuen Kursus des Sportbildungswerk Kleve kennen. Dieser startet am Samstag, 30. Mai, mit einer geführten Mountainbiketour für Anfänger.

Zunächst geht es um die Fahrwerkeinstellungen, aber auch um die verschiedenen Arten von Fahrrädern. Angefangen vom "Dirt Bike", das vorrangig fürs Springen und Tricksen ausgelegt ist, weiter über das "Free Ride Bike", bei dem der Spaß im Vordergrund steht, dem klassischen "Downhill Bike" mit dem Bergabfahrten absolviert werden, bis zum "Cross Country", dem klassischen Mountainbike. Blackley wird verschiedene Räder mit verschiedenen Raffinessen vorstellen. Aber jeder Teilnehmer kann und soll sein eigenes Mountainbike mitbringen. Ausdrücklich erwünscht sind auch Frauen, die eventuell ein Mountainbike zu Hause haben und bisher noch nicht die Gelegenheit hatten, es auf Herz und Nieren zu prüfen und auszufahren.

Der Einsteigerkurs am 30. Mai führt die Teilnehmer über einen Rundkurs. Geübt werden kleinere Sprünge. Die Sportler erfahren auch, wie kleinere Reparaturen am Bike vorgenommen werden können. Mindestalter ist 16 Jahre, die angehenden Mountainbiker müssen einen Helm, wetterfeste Kleidung und eine Trinkflasche mitbringen. Los geht es um 10 Uhr am E-Dry Parkplatz in Geldern. Von dort geht es nach Issum. Die Tour dauert vier Stunden. Für eine leichte Verpflegung ist gesorgt. Kosten: 29 Euro.

Am Samstag, 13. Juni, gibt es einen weiteren Kurs, diesmal allerdings für Fortgeschrittene. Auch bei dieser Gelegenheit dürfen sich die Teilnehmer auf eine vierstündige Tour freuen. Die erfahrenen Biker üben wesentlich mehr Sprünge. "Ein bisschen mehr Action" als bei der Anfängergruppe nennt es Blackley, wenn es darum geht "Drops" zu meistern und "Doubles" zu springen. Die Gebühr beträgt ebenfalls 29 Euro.

Anmeldungen bei Francis Blackley, Telefon 0177-3207983. Bei Fragen hilft auch Marcel Kempkes vom Sportbildungswerk Kleve weiter, Telefon 02832-98646. Im August und September sind zwei weitere Angebote für alle Interessenten geplant, die das Gelderland mit dem Mountainbike erobern möchten.

(bimo)
Mehr von RP ONLINE