1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Lokalsport: "Kutschenshuttle" zum Weezer Reitturnier

Lokalsport : "Kutschenshuttle" zum Weezer Reitturnier

Die Verantwortlichen des Reitervereins "Graf von Schmettow" Weeze lassen sich immer etwas Besonderes einfallen. Für das große Frühjahrsturnier, das am Wochenende auf dem Programm steht, haben die Organisatoren einen speziellen "Kutschenshuttle" eingerichtet. Am Sonntag können sich interessierte Reitsportfreunde ab 11 Uhr stündlich vom Rathaus am Cyriakusplatz in Richtung Reitgelände Vorselaer kutschieren lassen.

Für die zweitägige Pferdeleistungsschau verzeichnet der RV Weeze geradezu rekordverdächtige Anmeldezahlen. Für die diversen Dressur- und Springprüfungen sind bei den Organisatoren mehr als 1200 Nennungen eingegangen. "Die Marke 1000 hatten wir uns als Ziel gesetzt. Doch diese wurde bereits vor dem Ende der Nachnennfrist überschritten", erklärt die Weezer Pressewartin Monika Peters. Damit der Zeitplan angesichts des hohen Nennungsergebnisses nicht gänzlich aus den Fugen gerät, beginnt die Veranstaltung am Samstag bereits um 7.30 Uhr mit einer L-Dressur auf Kandare und parallel auf dem großen Springplatz einer Springpferdeprüfung auf A-Niveau.

Freunde der hohen Reitschule kommen am Samstag in jedem Fall auf ihre Kosten. Denn der Dressur-Außenplatz ist mit zwei Prüfungen auf M-Niveau und einem St. Georg Spezial der Klasse S Schauplatz hochkarätig besetzter Wettbewerbe. "Dort bekommen die Zuschauer Pirouetten und Passagen geboten, die sie sonst wahrscheinlich nur aus dem Fernsehen kennen", versichert Peters. Höhepunkt des ersten Turniertages auf dem Springplatz ist ein Mannschaftsspringen der Klasse A mit Stechen, das um 16.45 Uhr startet. Besonderheit: Jung und Alt machen in den Vierer-Teams gemeinsame Sache.

Auch am Sonntag kommen Frühaufsteher auf ihre Kosten. Um 8 Uhr beginnen die ersten Dressur- und Springwettbewerbe auf A-Niveau. Der Gastgeber rechnet mit vielen Züchtern aus der Umgebung unter den Zuschauern, wenn um 14 Uhr eine Reitpferdeprüfung für Jungpferde beginnt. Derweil können die jüngsten Reitsportler auf dem Sandplatz demonstrieren, wie sie mit ihren Ponys Sprünge über 50 und 65 Zentimeter hohe Hindernisse meistern.

Der Höhepunkt des Weezer Frühjahrsturniers startet um 16.30 Uhr. Dann kämpfen die Springreiter in einer M-Prüfung mit Stechen um den "Großen Preis der Gemeinde Weeze". Für Essen und Trinken ist selbstverständlich gesorgt.

(sder)