1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Kreis Kleve: A-Ligist GSV Geldern kassiert ein 2:3 gegen SC Auwel-Holt

Fußball : GSV Geldern verliert Spiel und bangt um Tim Beßler

Kreisliga A, Gruppe 2: Die Mannschaft kassiert eine 2:3-Niederlage gegen den SC Auwel-Holt. Tim Beßler verletzt sich schwer. Der SV Sevelen gewinnt wieder.

Für den GSV Geldern war es ein Nachmittag zum Vergessen. Das Team von Roland Rößler unterlag in der Fußball-Kreisliga A, Gruppe zwei, beim SC Auwel-Holt mit 2:3 (0:0). Eine schwere Verletzung von Tim Beßler warf jedoch einen Schatten über das Spielgeschehen. Zu diesem Zeitpunkt führte der SC durch Stefan Linssen (51.) mit 1:0. Nach langer Unterbrechung inklusive Krankenwagen-Einsatz erhöhten Linssen (90.) und Vincent Dams (90.+2) auf 3:0. Der GSV kam durch Ümit Ezer (90.+4) und Zaman Ökce (90.+10) nur noch auf 2:3 heran. Das Ergebnis sei diesmal ohnehin unerheblich, so Rößler. Mit Erdi Ezer fällt ein weiterer Schlüsselspieler wohl vorerst aus.

Der SV Sevelen feierte mit dem 2:1 (0:1) beim TSV Nieukerk den fünften Sieg in Folge. „Wir mussten uns reinkämpfen“, sagte der Sevelener Coach Gunnar Gierschner. Nach 13 Minuten brachte Felix Brusius den Gastgeber in Führung. Philipp Langer (47.) und Simon van der Sande (67.) drehten in der zweiten Halbzeit das Spiel. Mit Henning Schwarz und Mathis Kaufels wurden zwei TSV-Akteure des Feldes verwiesen. Die Unterzahl habe sich jedoch nicht bemerkbar gemacht, so TSV-Trainer Wilfried Steeger: „Vom Spielverlauf her wäre ein Unentschieden auch in Ordnung gewesen.“

Auch der SV Herongen kann GW Vernum nicht stoppen. Mit 1:2 (0:1) unterlag das Team von Spielertrainer Sebastian Tissen den von Sascha Heigl trainierten Gästen. Justin Regenhardt (22.) und Christoph Dickmans (73.) hatten Vernum mit 2:0 in Führung gebracht. Tissens Anschlusstreffer (82.) kam zu spät. „Wir hätten den Sack früher zu machen müssen“, sagte Heigl.

Arminia Kapellen-Hamb feierte beim 4:1 (3:0) über den SV Veert die ersten drei Punkte der Saison. „Das war von Anfang bis Ende eine starke Leistung des gesamten Teams“, sagte Arminia-Trainer Marcel Lemmen. Gäste-Coach Daniel Neuer sprach seinerseits vom schlechtesten Spiel in seiner Zeit beim SV Veert. Philipp Arians (15., 43.), Tomek Wojciechowski (16.) und Paul Oymanns (55.) trafen für den Gastgeber. Janenn Pakiyanathar erzielte den Veerter Ehrentreffer (84.).

Auch Union Wetten darf sich über die ersten drei Punkte freuen. Das Team von Spielertrainer Christian Offermanns schlug die SF Broekhuysen II mit 2:1 (1:0). Jannis Ingenwepelt (45.) und Christian Tombergs (83.) waren für die Union erfolgreich. Luca Grootens markierte das zwischenzeitliche 1:1 (79.). „Unter dem Strich war das ein verdienter Sieg“, sagte Offermanns.