Lokalsport: Kevelaerer SV ist reif für den Hallen-Titel

Lokalsport : Kevelaerer SV ist reif für den Hallen-Titel

KSV lässt Budenzauber wieder aufleben. Stadtmeisterschaft am Sonntag in der Dreifach-Turnhalle.

Selbst die größten Kenner des Kevelaerer Fußballs dürften Schwierigkeiten haben, folgende Frage zu beantworten: Welche Mannschaft hat die letzte Hallen-Meisterschaft in der Marienstadt gewonnen ? Schließlich ist es schon eine ganze Weile her, dass sich die fünf Vereine zum gemeinsamen Budenzauber getroffen haben.

Nur gut, dass sich die Verantwortlichen des Kevelaerer SV regelmäßig zum Gedankenaustausch treffen und dabei gute Ideen hervorbringen. Nach 13 Jahren Abstinenz gibt's am kommenden Sonntag für die Fußballfreunde endlich wieder Abwechslung in der Winterpause: Ab 13 Uhr erlebt die Kevelaerer Hallenfußball-Stadtmeister in der Dreifach-Turnhalle im Sportzentrum Hüls ihr Comeback.

"Wir sind immer darum bemüht, für etwas Abwechslung zu sorgen. Da haben wir uns überlegt, dass wir die Titelkämpfe wieder aufleben lassen", sagt Uwe Wassen. Der Jugendobmann des Kevelaerer SV und seine Vorstandskollegen rannten mit ihren Plänen offene Türen ein. Mit der Volksbank an der Niers holten die Organisatoren einen Partner an Bord, der die Veranstaltung unterstützt und beispielsweise einen großen Wanderpokal spendiert hat, Denn die Titelkämpfe sollen in Zukunft wieder zu einer festen Einrichtung im Kevelaerer Sportkalender werden. Die Voraussetzungen sind nicht schlecht: Die vier Lokalrivalen sicherten dem KSV sofort ihre Teilnahme zu. Neben dem Gastgeber sind die DJK Twisteden, Union Wetten, Viktoria Winnekendonk und Union Kervenheim am Sonntag mit jeweils zwei Mannschaften vertreten.

Die Aufteilung sieht so aus: Gruppe A: Kevelaerer SV I, DJK Twisteden II, Union Wetten I, Viktoria Winnekendonk II, Union Kervenheim I. Gruppe B: Kevelaerer SV II, DJK Twisteden I, Union Wetten II, Viktoria Winnekendonk I und Union Kervenheim II. Die Spiele dauern jeweils zehn Minuten, die vier besten Mannschaften qualifizieren sich für das Halbfinale. Das Finale soll um 17.36 Uhr angepfiffen werden, anschließend folgt die Siegerehrung.

Zurück zur eingangs gestellten Frage: Den letzten Kevelaerer Budenzauber für Senioren-Mannschaften gab's im Januar 2005. Der überraschende Sieger damals: Die Spielgemeinschaft Uedem/Kervenheim.

(him)
Mehr von RP ONLINE