Volleyball: Kevelaerer SV dreht den Spieß um

Volleyball: Kevelaerer SV dreht den Spieß um

Volleyball-Landesliga der Männer: Kevelaerer SV - VV Humann Essen V 3:2 (28:30, 19:25, 25:19, 26:24, 16:14). Der Aufsteiger aus der Marienstadt hat seinen Aufwärtstrend bestätigt und in eigener Halle für eine Überraschung gesorgt. Nach einem 0:2-Satzrückstand drehte die Mannschaft um Trainerin Heike Thyssen zur Begeisterung der Zuschauer den Spieß noch um und hat mit dem zweiten Sieg in Folge den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle hergestellt.

Volleyball-Landesliga der Männer: Kevelaerer SV - VV Humann Essen V 3:2 (28:30, 19:25, 25:19, 26:24, 16:14). Der Aufsteiger aus der Marienstadt hat seinen Aufwärtstrend bestätigt und in eigener Halle für eine Überraschung gesorgt. Nach einem 0:2-Satzrückstand drehte die Mannschaft um Trainerin Heike Thyssen zur Begeisterung der Zuschauer den Spieß noch um und hat mit dem zweiten Sieg in Folge den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle hergestellt.

Schon zu Beginn hatte der Gastgeber etwas mehr vom Spiel. Doch die KSV-Auswahl vergab im ersten Durchgang gleich vier Satzbälle. Das hatte Folgen. Denn der Neuling wirkte anschließend verunsichert und gab den zweiten Satz glatt mit 19:25 ab. Doch fortan legte der Kevelaerer SV eine beeindruckende Moral an den Tag. Die folgenden Sätze gingen mit 25:19 und 26:24 an den Gastgeber. Im Tiebreak hatte der Aufsteiger das Glück des Tüchtigen. Beim Stand von 14:14 machte der KSV mit zwei Punkten in Folge den Sack zu und verbuchte einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf.

Kevelaerer SV: Broeckmann, Herbe, Holtappels, Karpachev, Keuler, Nobbers, Novak, Ophey, Thyssen, Verhoeven.

(M.H.)