Volleyball : Kevelaerer SV verbessert sich auf den fünften Platz

(M.H.) Volleyball-Verbandsliga der Männer: DJK Rheinkraft Neuss – Kevelaerer SV 0:3 (14:25, 23:25, 19:25). Der Kevelaerer SV steuert weiter auf Erfolgskurs. Beim Abstiegskandidaten DJK Neuss brachte der Aufsteiger problemlos seinen neunten Saisonsieg unter Dach und Fach und verbesserte sich auf den fünften Tabellenplatz.

Nach einer kurzen Phase des Abtastens nahm der KSV Fahrt auf und sicherte sich den ersten Satz mit elf Punkten Vorsprung.

Trainerin Heike Thyssen nutzte die Überlegenheit, um in der Aufstellung zu variieren. Mirko Novak ging von der Diagonalposition in die Mitte, während Sebastian Derrix Hauptangreifer Robin Broeckmann ersetzte. Marc Ophey ging nun über die vakante Diagonalposition. Der zweite Satz verlief lange ausgeglichen. Beim Stand von 14:16 kam Marcel Thyssen für Marc Ophey ins Spiel – fortan schoben sich die Gäste Punkt für Punkt an den Neussern vorbei und verschafften sich schließlich mit einem 25:23 eine 2:0-Führung.

Im dritten Satz gönnte Thyssen Mirko Novak eine verdiente Auszeit. An der konzentrierten Spielweise der Mannschaft aus der Marienstadt sollte diese Maßnahme jedoch nichts ändern. Am Ende hatte der Neuling sicher mit 25:19 und 3:0 die Nase vorn. Am kommenden Samstag, 9. März, dürfen sich die Kevelaerer Volleyballfreunde auf ein interessantes Heimspiel freuen. Dann gibt ab 15 Uhr Verfolger TuB Bocholt III seine Visitenkarte in der Zweifach-Turnhalle im Sportzentrum Hüls ab.

Kevelaerer SV: Boetselaars, Broeckmann, Derrix, Nobbers, Novak, Ophey, Thyssen, Verhoeven.