1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Fußball: Kervenheim in Torlaune, Germania im Titelrennen

Fußball : Kervenheim in Torlaune, Germania im Titelrennen

Fußball-Kreisliga B, Gruppe 2: Union Kervenheim - SV Issum II 6:0 (3:0). Nach dem 5:2.Erfolg bei der Reserve von Viktoria Goch präsentierte sich die Union auch gegen den Tabellenletzten in Torlaune. Besonders treffsicher war Alexander Horsten, dem nur die Halbzeitpause einen lupenreinen Hattrick verhagelte. Die anderen Treffer für den Gastgeberm, der sich auf den zehnten Tabellenplatz verbesserte, erzielten Sebastian Müller, Adrian Aquier und der eingewechselte Kevin van Wickeren.

Fußball-Kreisliga B, Gruppe 2: Union Kervenheim - SV Issum II 6:0 (3:0). Nach dem 5:2.Erfolg bei der Reserve von Viktoria Goch präsentierte sich die Union auch gegen den Tabellenletzten in Torlaune. Besonders treffsicher war Alexander Horsten, dem nur die Halbzeitpause einen lupenreinen Hattrick verhagelte. Die anderen Treffer für den Gastgeberm, der sich auf den zehnten Tabellenplatz verbesserte, erzielten Sebastian Müller, Adrian Aquier und der eingewechselte Kevin van Wickeren.

Fortuna Keppeln - Germania Wemb 0:1 (0:1). Nach dem Arbeitssieg beim Abstiegskandidaten aus Keppeln mischt die Germania endgültig im Titelrennen mit. Michael Mihok schoss nach Vorlage von Radoslaw Grosiak schon nach drei Minuten das Tor des Abends. "Danach haben wir mehrfach die Gelegenheit verpasst, den Sack zuzumachen", sagte Wembs Obmann Frank Schellenberg. Die Gäste mussten den Auswärtssieg teuer bezahlen. Stürmer Rustam Kudratow (fünfte Gelbe Karte) und Kamil Bielak (Rot wegen Tätlichkeit) müssen am Sonntag beim Gastspiel in Kervenheim zuschauen. Außerdem sind einige Spieler der Germania angeschlagen.

  • Fußball : Union Kervenheim zeigt großen Spaß am Toreschießen
  • Fußball : Union Kervenheim pirscht sich auf den zweiten Rang
  • Fußball : Union Kervenheim nutzt Gunst der Stunde und ist wieder Spitzenreiter

DJK Labbeck-Uedemerbruch - SuS Kalkar 3:1 (2:1). Während der Gastgeber bereits den dritten Sieg in Serie feierte und damit aller Abstiegssorgen ledig sein dürfte, musste der Gegner nach der 0:1-Heimniederlage gegen den TSV Weeze II einen weiteren Rückschlag im Aufstiegsrennen hinnehmen. Thomas Hudic, der in der 16. Minute einen Freistoß direkt verwandelte, und Tim van Husen (28.) brachten die DJK auf die Siegerstraße. SuS-Torjäger Paul Schoemaker verkürzte in der 40. Minute. Die Gäste drängten nach der Pause auf den Ausgleich, spielten sich aber keine zwingenden Chancen heraus. Letztlich war es Matthias Treffler (65. Minute) vorbehalten, den Deckel auf die Partie zu machen.

(n-h)