Fußball: Kein Sieger im Spiel der Spitzenteams

Fußball : Kein Sieger im Spiel der Spitzenteams

Fußball-Kreisliga B, Gruppe 3: Meister SV Herongen war beim TSV Nieukerk zu Gast und holte ein 1:1.

Am 29. Spieltag trennen sich Nieukerk und Herongen unentschieden. SC Auwel-Holt schlägt den FC Aldekerk.

TSV Wachtendonk-Wankum II - GSV Geldern II 1:1 (0:0). Einen Punkt holte die Reserve Wachtendonks im letzten Heimspiel der Saison. Erst in der Schlussphase fielen dabei die Tore, zunächst gingen die Gastgeber durch Christoph Tekath in Führung, dann glich Geldern kurz vor Ende durch Whijan Nori aus. "In der zweiten Halbzeit hätten wir etwas mehr rausholen können, die Luft ist aber ein bisschen raus bei uns", erzählt TSV-Trainer Dieter Nisters. Auch für Geldern hatte das Spiel nicht allzu viel Bedeutung, der Klassenerhalt war schon vorher gesichert.

TSV Nieukerk - SV Herongen 1:1 (0:1). Beide Teams nahmen die Partie trotz des entschiedenen Meisterschaftskampfs ernst. Nieukerk brauchte noch einen Punkt, um eine mögliche Relegation sicherzustellen, das gelang den Hausherren etwas glücklich. "Die erste Hälfte war Herongen klar besser, da haben wir zu ängstlich gespielt. Die zweite Halbzeit war dann etwas ausgeglichener", sagt Nieukerks Coach Steeger. Sebastian Tissen hatte die Gäste in Führung gebracht, Felix Brusius glich kurz vor Schluss aus.

SC Auwel-Holt II - FC Aldekerk II 5:2 (0:1). Bis zur 75. Minute lag Aldekerk in Führung, am Ende gewann Auwel-Holt deutlich gegen die Gäste. "Nach dem Ausgleich haben wir das Fußballspielen eingestellt", ärgerte sich Aldekerks Trainer Andre Lemmen. Leon van Overkerk brachte die überlegene FC-Reserve in der ersten Halbzeit in Führung. In der letzten Viertelstunde drehten dann jeweils zwei Mal Sven Verhaagh und Cedric Cain sowie Stefan Linßen die Partie. "Die Mannschaft hat alles umgesetzt, was ich in der Pause gesagt habe", freute sich Holts Trainer Mohamed Benkaddour.

Sportfreunde Broekhuysen II - SV Veert 2:2 (2:0). Eine 2:0-Führung reichte der Broekhuysener Reserve nicht zum Sieg und dem damit so sicheren dritten Platz. "Aufgrund der zweiten Halbzeit ist es ein gerechtes Ergebnis", sagt Veerts Trainer Daniel Neuer. Zunächst hatten Carsten Jaeger und Hendrik Mays für den Vorsprung der Hausherren gesorgt, nach der Pause waren dann Joshua Frenzen und Jonas Tophoven mit einem Eigentor für den 2:2-Endstand verantwortlich. Für die Gastgeber war es das dritte sieglose Spiel in Serie.

Kevelaerer SV II - Grün-Weiß Vernum II 2:3 (2:1). Vernum setzte seinen Aufwärtstrend fort und fuhr einen wichtigen Sieg für die Moral ein. "Wir haben eine gute kämpferische Leistung gezeigt und dieses Mal auch die Tore gemacht", freute sich Vernums Trainer Wanitzek. Anders war das beim KSV, der zu Beginn überlegen war. "Das war eine unnötige Niederlage", sagte KSV-Co-Trainer Tim Boumans. Julian Kopka und Daniel Roeloffs trafen für die Hausherren, bei Vernum waren Daniel van de Laak, Matthias Rümmler und Simon Hanssen erfolgreich.

SV Issum - SV Walbeck II 5:2 (3:0). Durch den Sieg rückte Issum auf den fünften Rang vor, bisher die beste Platzierung in dieser Saison. Philipp Tiemann, Marius Heemann, Tobias Spaltmann und zweimal Stefan Ketzer sorgten dafür, für Walbeck trafen Markus van Leuven und Roy Rothoff mit einem Eigentor. Walbeck II hat nun keine Chance mehr auf Platz fünf, auf dem die Gäste so lange standen.

DJK Twisteden II - Arminia Kapellen-Hamb II 5:0 (4:0). Einen Punkt brauchte Twistedens Reserve für den sicheren Klassenerhalt, ohne Probleme holten die Hausherren sogar drei. Björn van de Meer, Tobias Cox, Kevin König und zwei Mal Pawel Wilk trafen gegen das Tabellenschlusslicht. "Es war das erwartete Spiel, in dem wir eigentlich noch mehr Tore machen müssen", fasste Twistedens Trainer Michael Gecks die Begegnung zusammen.

SV Straelen III - SV Sevelen II 0:11 (0:4). Ein schönes letztes Heimspiel in der B-Liga gelang dem SVS III nicht, Sevelen kann dagegen eine tolle Rückrunde mit dem fünften Platz krönen. Fünf Mal Jan Siemons, der nun wohl Torschützenkönig wird, jeweils doppelt Maurice Michaelis und Tobias Winkler, sowie Patrick Kleinbölting und Tim Heursen erzielten die Tore für die Gäste.

(for)
Mehr von RP ONLINE