Lokalsport: Junioren-Derby im Zeichen des Abstiegskampfs

Lokalsport: Junioren-Derby im Zeichen des Abstiegskampfs

Fußball-Niederrheinliga der A-Junioren: 1. FC Kleve - SV Straelen (So., 11 Uhr). Wenn die Rot-Blauen aus dem Norden auf die Grün-Gelben aus dem Süden treffen, geht's immer ums Prestige - ganz gleich, in welcher Altersklasse. Doch das erste Derby im neuen Jahr ist von ganz besonderer Bedeutung. Denn den beiden Kreisrivalen steht im Kampf um den Klassenerhalt das Wasser bis zum Hals. Der Straelener Nachwuchs hat in der Hinrunde nur acht Punkte gesammelt und führt als Tabellenelfter die direkten Abstiegsplätze an. Der FC Kleve hat als Vorletzter sogar noch drei Zähler weniger auf seinem Konto.

Fußball-Niederrheinliga der A-Junioren: 1. FC Kleve - SV Straelen (So., 11 Uhr). Wenn die Rot-Blauen aus dem Norden auf die Grün-Gelben aus dem Süden treffen, geht's immer ums Prestige - ganz gleich, in welcher Altersklasse. Doch das erste Derby im neuen Jahr ist von ganz besonderer Bedeutung. Denn den beiden Kreisrivalen steht im Kampf um den Klassenerhalt das Wasser bis zum Hals. Der Straelener Nachwuchs hat in der Hinrunde nur acht Punkte gesammelt und führt als Tabellenelfter die direkten Abstiegsplätze an. Der FC Kleve hat als Vorletzter sogar noch drei Zähler weniger auf seinem Konto.

"Wir wissen alle um die Wichtigkeit des Spiels und werden alles in die Waagschale werfen, um die drei Punkte einzufahren", verspricht Straelens Trainer Panagiotis Charalambakis, der morgen sein Comeback als Verantwortlicher an der Seitenlinie feiert. Nur drei Tage später steht der Straelener Nachwuchs erneut in der Pflicht: Am Mittwoch folgt an der Römerstraße das Nachholspiel gegen Schlusslicht TSV Ronsdorf (20 Uhr).

(SvB)