1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Jugend des TV Aldekerk verliert erneut gegen Bayer Leverkusen

Handball : Der TV Aldekerk ist auf dem richtigen Weg

Deutsche Meisterschaft: Die weibliche A-Jugend verliert in der Zwischenrunde auch das Rückspiel in Leverkusen klar. Trotzdem zieht Trainer René Baude ein positives Fazit.

Die Spielerinnen des TV Aldekerk hielten sich tapfer und kämpften bis zum Schluss. Doch wie es zu erwarten war, gab es in der Zwischenrunde der Deutschen Handball-Meisterschaft auch im Rückspiel gegen den TSV Bayer 04 Leverkusen eine klare Niederlage für die weibliche A-Jugend des ATV. Gastgeber Leverkusen wurde seiner Favoritenrolle vollauf gerecht und schaffte am Ende einen ungefährdeten 34:18 (16:8)-Erfolg. Die erste Partie hatte das Team beim TV Aldekerk mit 39:22 für sich entschieden.

„Aus einem Wettbewerb auszuscheiden, ist nicht schön. Aber wir sind auf dem richtigen Weg. Deshalb ist es in Ordnung so“, sagte Trainer René Baude und zog insgesamt ein positives Fazit. Ärgerlich für sein Team war, dass es ohne seine beiden niederländischen Spielerinnen antreten musste, die nicht mit nach Leverkusen reisen durften, weil sie aus einem Hochrisikogebiet kommen. Doch auch ohne Minke van Katwijk und Pam Korsten hielten die Gäste in der Begegnung zunächst gut mit. Lynn Tillmann erzielte sogar das 1:0 für den Außenseiter. Und bis zum Treffer von Emily Heieck zum 7:9 war alles noch im grünen Bereich. Der TV Aldekerk hatte bis dahin munter mitgespielt und sich nicht abschütteln lassen.

  • Der TV Aldekerk – hier Pam
    Weiterkommen ist jetzt quasi utopisch : A-Juniorinnen des TV Aldekerk gehen zum Auftakt leer aus
  • Die Nachwuchshandballerinnen des TSV Bayer 04
    Handball, Frauen-Nachwuchsbundesliga : Junior-Elfen legen Grundstein für Einzug ins Viertelfinale
  • Das Frauenteam des TV Aldekerk –
    Traum von der Zweiten Bundesliga lebt : Handballerinnen des TV Aldekerk möchten nichts geschenkt bekommen

„Wir waren an vielen Baustellen, die sich im Hinspiel aufgetan hatten, schon ein Stück weiter“, sagte René Baude. In der Defensive habe sein Team griffiger agiert. Und auch im Angriff lief es beim TV Aldekerk zunächst runder. Dann jedoch nahm der Leverkusener Express langsam Fahrt auf. Dazu kamen Aldekerker Fehler, die der Gastgeber konsequent für sich zu nutzen wusste. Die Folge: Den Grün-Weißen gelang bis zum Halbzeitpfiff lediglich noch ein Treffer – und das Ergebnis wurde zur Pause schon deutlich.

„Dass wir die Niederlage aus dem Hinspiel nicht mehr drehen würden, war uns im Vorfeld schon klar“, sagte Trainer Baude. „Aber meine Mannschaft hat sich nicht aufgegeben und das Spiel ordentlich zu Ende gebracht.“ Der TSV Bayer Leverkusen zog trotzdem über 20:12 und 29:16 davon und brachte die Partie ungefährdet nach Hause. Der TV Aldekerk schied damit aus dem laufenden Wettbewerb aus und kann in der neuen Saison einen neuen Anlauf nehmen, in der die Mannschaft erneut in der Bundesliga spielen möchte.

TV Aldekerk: Kothen, Röskes - Hinz (4), Albin (4), Eggeling (3/3), Floeth (2), Marseille (2), Tillmann (1), Davids (1), Heieck (1), Nunnendorf, Stolzenberg.

(CaB.)