1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Reitsport: "Jan van Werth": Die Reiter können kommen

Reitsport : "Jan van Werth": Die Reiter können kommen

Die Ausschilderungen zur gesonderten Anfahrt für Dressur- und Springreiter stehen, Ausweichbuchten auf dem Schlecker Weg sind vorhanden und die Turnierschauplätze (einschließlich Reithalle) sind hergerichtet. Das Sommerturnier des Reitervereins "Jan van Werth" Wachtendonk, das am Wochenende auf der Reitanlage am Schlecker Weg 38 ausgetragen wird, kann beginnen.

Die zweitägige Pferdeleistungsschau wird am Samstag um 8 Uhr mit Dressur- und Stilspringprüfungen der Eingangsstufe eröffnet. Auf dem Dressurplatz sind es am Samstag insgesamt fünf Prüfungen, in denen die Richter das Leistungsvermögen von Pferd und Reiter unter die Lupe nehmen. Den Abschluss bildet hier die Reitpferdeprüfung, zu der die Teilnehmer ab 17 Uhr in die Bahn einreiten.

Im Gegensatz dazu wird am ersten Turniertag auf dem Springplatz in sieben Prüfungen um Sieg und Platzierung geritten. Den Schlusspunkt setzt hier die Punktespringprüfung der Klasse L mit Joker, die bei 43 Nennungen um 17.45 Uhr angeläutet wird und viele Besucher anlocken dürfte.

Fortgesetzt wird das Wachtendonker Sommerturnier am Sonntag bereits um 7 Uhr mit der Dressurprüfung der Klasse A*, der sich vier weitere Prüfungen bis hinauf zur Klasse L auf Kandare anschließen. Hier gilt es ab 17 Uhr die Lektionen der Aufgabe "L 4" auswendig zu reiten. Ab 14.30 Uhr greifen die jüngsten Reitsportler in das Turniergeschehen ein und stellen sich in der Halle den Anforderungen eines Reiterwettbewerbes. Im Springparcours werden den Reitsportfreunden ab 8 Uhr insgesamt sieben Prüfungen geboten.

  • St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Büttgen : Ludger Heintz ist Träger der Jan-van-Werth-Plakette
  • Handball : Auswärtsspiel mit kurzer Anfahrt
  • Reitsport : Metzkausen richtet Sommerturnier aus

Den Höhe- und gleichzeitigen Schlusspunkt bildet hier die Springprüfung der Klasse M* mit Siegerrunde, die bei 28 Nennungen um 17 Uhr starten wird. Der Eintritt ist frei, für Essen und Trinken ist wie in jedem Jahr bestens gesorgt.

(sder)