Kampfsport: Issumer Tang Soo Do-Gruppe absolviert Lehrgang in Bayern

Kampfsport : Issumer Tang Soo Do-Gruppe absolviert Lehrgang in Bayern

ISSUM Seit Anfang der 1990er Jahre organisiert Meister Klaus Trogemann, Vorsitzender der Deutschen Tang Soo Do-Vereinigung, alljährlich ein Trainingslager in Taching am See, in Oberbayern. Auch in diesem Jahr folgten wieder weit über 100 Sportler der Einladung. Aus Issum nahmen 16 Sportler und Angehörige die lange Reise in den Süden der Republik auf sich, um an den drei Trainingstagen die Grundtechniken des Tang Soo Do, die unterschiedlichen Formen und die Waffentechniken zu üben.

ISSUM Seit Anfang der 1990er Jahre organisiert Meister Klaus Trogemann, Vorsitzender der Deutschen Tang Soo Do-Vereinigung, alljährlich ein Trainingslager in Taching am See, in Oberbayern. Auch in diesem Jahr folgten wieder weit über 100 Sportler der Einladung. Aus Issum nahmen 16 Sportler und Angehörige die lange Reise in den Süden der Republik auf sich, um an den drei Trainingstagen die Grundtechniken des Tang Soo Do, die unterschiedlichen Formen und die Waffentechniken zu üben.

Vielfältig waren wieder die Informationen von Trogemann bezüglich der deutschlandweit leicht unterschiedlichen Form der einzelnen Techniken, die durch das gemeinsame Training wieder vereinheitlicht werden sollte. Ein Höhepunkt des Trainings war die Präsentation verschiedener Verteidigungsgriffe aus dem Hapkido, einer ebenfalls aus Korea stammenden Kampfkunst, und das Üben der Grundtechniken mit dem Bong, dem Langstock.

Neben diesen sportlichen Aspekten diente das Trainingslager in Taching aber vor allem der Stärkung der Tang Soo Do-Gemeinschaft - auch über die unterschiedlichen Schulen und Landesgrenzen hinaus. Dass dies gelungen war, zeigte die Teilnahme vieler Sportler aus dem Ausland. So waren auch Teilnehmer aus Frankreich, Italien, Schweden, der Schweiz, den USA und Vietnam in Taching dabei. Ein weiterer Höhepunkt war der Geburtstag von Klaus Trogemann.

Wenn man dem Meister bei den Vorführungen der einzelnen Übungen zusieht, glaubt man kaum, dass dies schon sein 70. Geburtstag war. Insgesamt war es für die Sportler aus Issum und Umgebung ein schönes und erfolgreiches Wochenende, zumal in diesem Jahr auch das Wetter wirklich gut mitspielte.

(RP)
Mehr von RP ONLINE