Fußball : Holter Reserve siegt am Bergsteg

Fußball-Kreisliga B, Gruppe 3: Spitzenreiter SV Herongen erneut in Torlaune.

SV Straelen III - DJK Twisteden II 0:2 (0:1). Drei wichtige Punkte holte die DJK-Reserve an der Straelener Römerstraße, da war die Art und Weise des Auftritts auch egal. "Wir gehen früh in Führung, hören dann aber auf Fußball zu spielen und lassen den Gegner ins Spiel kommen", berichtete Twistedens Trainer Michael Gecks. Die Konter konnten die Gäste auch nicht gut ausspielen, so dass es bei den Treffern von Daniel Klaeßen und Martin Magoley blieb. Straelen konnte sich erneut nicht für einen ordentlichen Auftritt belohnen.

FC Aldekerk II - GSV Geldern II 2:5 (0:4). Nach einigen schwierigen Wochen befindet sich Geldern nun im Aufwind, und siegte überraschend deutlich gegen die Zweitvertretung Aldekerks. Schon zur Pause führten die Gäste mit 4:0, Yusuf Harputluoglu, zwei Mal Simon Porvitz, sowie Camara Kessery hatten getroffen. Letzterer traf erneut nach der Pause, für Aldekerk schossen Andre Lemmen und Tobias Piepers die Tore. "Wir waren heute schwach und haben klar verdient verloren", resümierte Aldekerks Coach Andre Lemmen.

SV Veert - SV Herongen 0:6 (0:2). Einen weiteren deutlichen Sieg fuhr Herongen beim SV Veert ein. "Wir haben nach vorne teilweise etwas zu kompliziert und langsam gespielt, insgesamt aber souverän und in der Höhe verdient gewonnen", berichtete Herongens Coach Sebastian Tissen. Für Veert war es dagegen bei auch noch zwei neuen Verletzten, ein gebrauchter Tag. "Die Tore tun wir uns teilweise selber rein", sagte Veerts Trainer Daniel Neuer. Zwei Mal Tim Oploh, Sebastian Tissen, Pascal Bially, Andre Hüpen und Marvin Birken waren für die Gäste erfolgreich.

TSV Wachtendonk-Wankum II - SV Issum 1:1 (1:0). Eine gerechte Punkteteilung fand zwischen Issum und Wachtendonk statt, da waren sich beide Trainer einig. "In der ersten Halbzeit hatten wir Vorteile und sind verdient in Führung gegangen", beschrieb Wachtendonk-Trainer Dieter Nisters. Christoph Tekath war für das Tor der Hausherren verantwortlich, kurz vor Schluss glich Issums Torjäger Stefan Ketzer dann noch aus. "In der zweiten Hälfte hatten wir mehr Chancen, der Punkt ist aber verdient", erzählte Issums Coach Michael Seuring.

SV Sevelen II - Kevelaerer SV II 9:3 (2:0). An die guten Leistungen der letzten Wochen konnte Kevelaer in Sevelen überhaupt nicht anknüpfen, stattdessen kassierte das Team die höchste Saisonniederlage bisher. "Das war einfach nur peinlich und enttäuschend", ärgerte sich KSV-Trainer Marcel Kempkes. Jan Siemons mit drei Toren, Mark Helmes und Tobias Winkler mit jeweils einem Doppelpack, Sebastian Zwart und Andreas Pieper beteiligten sich am Sevelener Schützenfest, für Kevelaer trafen zwei Mal Wutthichat Phonyong und Paul Maher.

Arminia Kapellen-Hamb II - Sportfreunde Broekhuysen II 0:9 (0:5). Schon zur Pause hatten Robert Schmitz mit einem Hattrick, Robin Seil und Andreas Janhsen Broekhuysen auf die Siegerstraße gebracht. In der zweiten Hälfte erhöhten dann noch Lukas Mennen mit einem Doppelpack, sowie Philipp Hinkelmann und Marcel van de Wetering mit einem Eigentor.

SV Walbeck II - SC Auwel-Holt II 1:2 (1:1). Auch Auwel-Holts Reserve landete wichtige Punkte im Abstiegskampf, und drehte sogar einen Rückstand durch Yannick Christians. "Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft, die Jungs haben nach dem 0:1 nicht aufgegeben", freute sich Holts Trainer Mohamed Benkaddour. So trafen Luca Labinski und Thore Delbeck noch für die Gäste. "Insgesamt wäre ein Unentschieden gerechter gewesen", resümierte Walbecks Coach Klaus Thijssen.

Grün-Weiß Vernum II - TSV Nieukerk 0:2 (0:0). "Es war unser bestes Saisonspiel bisher und eine klasse Reaktion auf die Klatsche der letzten Woche", sagte Vernums Trainer Detlef Wanitzek nach der Begegnung. Wieder Mal reichte es aber nicht für Punkte gegen ein Spitzenteam, dafür sorgten die Nieukerker Stefan Onkels per Strafstoß und Sven Diepers in der Schlussphase.

(for)