Herren 65 aus Veert wollen in der Niederrheinliga bleiben

Tennis : Herren 65 aus Veert wollen in der Niederrheinliga bleiben

Niederrheinliga Herren 65: Blau-Weiß Veert – Stadtwald Hilden (Di., 14. Mai, 10 Uhr). Die Herren 65 von Blau-Weiß Veert spielen schon seit vielen Jahren erfolgreich in den hohen Tennisklassen mit.

In der Niederrheinliga müssen sie in dieser Saison nur fünf Spiele absolvieren. „Das macht eine verlässliche Prognose allerdings auch etwas schwieriger“, sagt Mannschaftführer Alfred „Freddy“ Tripp. „Die Liga scheint auf dem Papier recht stark besetzt, daher ist unser primäres Ziel der Klassenerhalt.“

Mit Hartmut Heller ist Verstärkung für die unteren Positionen aus Oberhausen-Buschhausen nach Veert gekommen. Bisher hat er in der zweiten Verbandsliga gespielt. Gegner sind Rot-Weiß Emmerich, Blau-Weiß Neuss, DJK Holzbüttgen und der MTV Kahlenberg. Zuerst kommt am 14. Mai Stadtwald Hilden. „Schon da wird sich zeigen, wo wir uns in diesem Jahr einsortieren können“, meint Tripp. Der erste Gegner war im vergangenen Jahr hinter Veert auf Platz vier gelandet und hatte zuhause mit 2:7 gegen Veert verloren. Aber das ist Geschichte und das Wichtigste bei Sportlern im fortgeschrittenen Alter ist ohnehin, dass sich niemand verletzt oder aus anderen gesundheitlichen Gründen ausfällt.

In der Favoritenrolle sieht Tripp RW Emmerich. „Die Mannschaft ist stark besetzt und spielt schon seit Jahren immer oben mit. Das wird ihnen wahrscheinlich auch dieses Jahr wieder gelingen.“ 2018 waren die Rot-Weißen auf Platz zwei gelandet – einen Platz dahinter müssen sich die Mannen aus dem Gelderner Stadtteil aber auch nicht verstecken. Wenngleich das finale spiel im Juli vergangenen Jahres mit 6:3 an Emmerich ging. Am dritten Spieltag Ende Mai werden die beiden Teams in Veert wieder aufeinander treffen.

Mannschaft: Hans Weshalowski, Heiner Lettmann, Werner-Georg „Jack“ Nitsche, Alfred Tripp, Bruno Diebels, Kurt Neuer, Hartmut Hiller, Chris Vieten, Karl Langenstein, Wilhelm Anstoots, Gerhard Taubensee, Leo Hellmann.

Mehr von RP ONLINE