1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Handballerinnen des SV Straelen im Pokal gefordert

Handball : Pokal: SV Straelen gegen Ligarivalen in der Favoritenrolle

Handball-Oberligist SV Straelen fordert in der ersten Runde um den Niederrhein-Pokal die HSG Hiesfeld/Aldenrade heraus, die mit vier Niederlagen in die neue Saison gestartet ist.

Obwohl die Oberliga-Handballerinnen des SV Straelen das Finale um den Kreispokal verloren haben, dürfen sie als Nachrücker weiterhin im Pokalrennen mitmischen. Die Grün-Gelben treffen am Dienstagabend ab 20.45 Uhr in der Sporthalle am Schulzentrum in der ersten Runde um den Niederrhein-Pokal auf den Ligarivalen HSG Hiesfeld/Aldenrade. Der Gegner hat in der Oberliga einen klassischen Fehlstart hingelegt. Mit 0:8-Punkten findet sich der Titelkandidat vergangener Jahre unerwartet im Tabellenkeller wieder.

„Das ist kein Grund, Hiesfeld zu unterschätzen. In der Mannschaft steckt reichlich Qualität“, warnt SVS-Coach Thomas Floeth vor Überheblichkeit. „Auch wenn wir großartig in die Saison gestartet sind, müssen wir Vollgas geben. Mit nur 80 Prozent Leistung sind wir gegen jeden Gegner chancenlos.“

Die Gastgeberinnen müssen ohne Franziska Wiegmann, Theresa Mülders und Grete Ripkens auskommen. Hinter dem Einsatz von Katharina Hüpen steht noch ein Fragezeichen. „Da mittlerweile nahezu jede Spielerin auf zwei Positionen einsetzbar ist, sind wir trotzdem gut aufgestellt. Solch ein Spiel ist auch eine Frage der Einstellung. Wer es mehr will, wird als Sieger das Parkett verlassen“, sagt Floeth.

(terh)