Handball : ATV-A-Jugend muss gegen Leipzig und Hamburg ran

In seiner Sitzung Mitte Juni in Kassel hat der Jugendspielausschuss des Deutschen Handballbundes jetzt die Staffeleinteilung für die neue Bundesligaspielzeit bei Mädchen und Jungen vorgenommen. Nach einer souverän gespielten Qualifikation für die höchste deutsche Jugendklasse weiß somit auch die weibliche A-Jugend des TV Aldekerk um Trainer René Baude jetzt, mit wem sie es in der Vorrunde zu tun bekommen wird.

„Da wir noch in die Qualifikation mussten, war es absehbar, dass wir wohl einen dicken Gegner zugelost bekommen“, sagt Baude mit Blick auf den HC Leipzig, der einer der beiden Gegner in der Vorrundengruppe zwei sein wird.

Die Leipziger hatten es in der Vorsaison ins Finalturnier der besten vier Mannschaften, bei dem sie im Halbfinale erst in der Verlängerung den Einzug ins Finale verpassten, geschafft und waren so fest für die Liga gesetzt.

Komplettiert wird die Vorrunde durch die Mannschaft des AMTV Hamburg, die sich als Außenseiter in der Qualifikationsgruppe überraschend durchsetzen und sich als Letzte für die Eliteliga qualifizieren konnte.

„Leipzig ist sicher Favorit in dieser Gruppe“, sagt Baude über die Kräfteverteilung. „Aber auch den HCL haben wir schon bezwungen“ schiebt er selbstbewusst hinterher und ist von der Qualität seines Teams überzeugt.

Den AMTV Hamburg sieht er als den vermeintlich schwächeren Gegner in der Gruppe an, der aber keinesfalls unterschätzt werden darf.

„Wir müssen einfach jeden Gegner und jedes Spiel mit voller Konzentration angehen, um den zweiten Platz und damit den Einzug in die Zwischenrunde zu sichern.“

Gespielt wird an den Wochenenden 07./08. und 28./29. September, sowie 16./17. November, wobei jede Mannschaft einmal Heimrecht hat und gegen die beiden Kontrahenten in eigener Halle antreten wird.

An welchem dieser Termine das Heimwochenende des TV Aldekerk in der Vogteilhalle stattfinden wird, ist derzeit noch offen.

Mehr von RP ONLINE