Handball: TV Aldekerk reist mit breiter Brust zum Drachenfels

Handball : TV Aldekerk reist mit breiter Brust zum Drachenfels

Der TV Aldekerk reist am Samstag an den Rhein nach Königswinter.

Aber nicht zum Singen, Klatschen, Fröhlich sein, sondern zum Handball spielen. Am Fuße des Drachenfels trifft die Mannschaft von Nils Wallrath und Sven Upietz auf die HSG Siebengebirge.

Die Mannschaft der HSG wurde zum Saisonbeginn von dem 61-jährigen, international erfahrenen Trainer, Werner Klöckner, übernommen. Mit dem neuen Coach legten die Siebengebirgler einen klassischen Fehlstart in ihrem dritten Regionalliga-Jahr hin. Nach zunächst fünf sieglosen Spielen platzte am sechsten Spieltag beim deutlichen 34:26-Derby-Sieg gegen den TV Jahn Köln-Wahn der Knoten. Die Freude über den Erfolg währte nur kurz. In der anschließenden Begegnung beim TV Korschenbroich setzte es eine deftige 19:28-Niederlage. Aktuell bildet die Mannschaft mit 3:11 Punkten und einem Torverhältnis von 175:200 das Schlusslicht der Tabelle.

Ganz anders stellt sich die Situation beim ATV dar. Nach einem eher durchwachsenen Saisonbeginn verbuchte die Wallrath-Truppe in den letzten beiden Spielen in Bonn und zu Hause gegen die HG Remscheid zwei Siege. Die Art und Weise, wie dieser Erfolge erspielt wurden, lässt zuversichtlich auf die bevorstehende Partie blicken.

Die aktuelle Formkurve weiter bestätigen und den Kontakt zum oberen Tabellendrittel halten, ist das erklärte Ziel von Wallrath: „ Wir trainieren sehr intensiv und gehen entsprechend vorbereitet in das Spiel gegen Siebengebirge. Ich gehe von einem Kampfspiel aus. Unser Gegner wird alles dran setzten, sich vor heimischer Kulisse positiv zu präsentieren.“ Den Matchplan hatte er sich nach genauem Studium des Kontrahenten zu Recht gelegt: „ In 1:1-Situationen haben sie ihre Stärken. Unser Abwehrverbund muss unbedingt seinen Mann stehen. Das wird der Schlüssel zum Erfolg sein.“

Personell ist beim ATV alles im grünen Bereich. Julian Mumme hat sich von seinem grippalen Effekt erholt und steht der Mannschaft wieder mit seiner ganzen „ Man-Power“ zur Verfügung.

HSG-Trainer Klöckner konnte telefonisch nicht erreicht werden.

Der Turnverein setzt einen Fanbus ein. Mitfahrgelegenheit noch vorhanden. Abfahrt: 15.15 Uhr, Sparkasse Aldekerk.

Mehr von RP ONLINE