Golf Gelderner Golfer Cosmo Noy qualifiziert sich für das Finale

Geldern · Talente aus ganz Deutschland zeigten jetzt beim Qualifikations-Turnier der „Martin-Kaymer-Junior-Trophy“ auf der Anlage am Schloss Haag ihr Können.

Diese 14 Mädchen und Jungen qualifizierten sich in Geldern für das Finalturnier der „Martin-Kaymer-Junior-Trophy“.

Diese 14 Mädchen und Jungen qualifizierten sich in Geldern für das Finalturnier der „Martin-Kaymer-Junior-Trophy“.

Foto: Marcel Johne

Cosmo Noy hat’s geschafft. Der Youngster aus den Reihen des Gelderner Golfclubs Schloss Haag nutzte seinen Heimvorteil und ist dabei, wenn am Samstag, 1. Oktober, auf der Anlage am Öschberghof im Schwarzwald das Finale um die „Martin-Kaymer-Junior-Trophy“ ausgetragen wird. Der berühmte Golf-Profi aus Mettmann, der 2014 als zweiter Deutscher nach Bernhard Langer die US Open gewann, richtet in diesem Jahr erstmals die bundesweite Turnierserie für den Nachwuchs aus. Der Erlös ist für seine Helianthus-Stiftung bestimmt, die Kinder in den Bereichen Bildung, medizinische Versorgung und Sport unterstützt.

In Geldern stand jetzt das vierte und letzte Qualifikationsturnier auf dem Programm, ehe im Schwarzwald die Gesamtsieger ermittelt werden. „Wir sind sehr stolz darauf, dass unser Golfclub den Zuschlag erhalten hat. Es hat viel Spaß gemacht, den Kindern und Jugendlichen zuzuschauen, die hier trotz eher widrigem Wetter sehr gute Leistungen gezeigt haben“, sagte Marcel Johne, Jugendwart des GC Schloss Haag.

Golf-Talente aus ganz Deutschland hatten sich auf den Weg nach Geldern gemacht. Auf der 18-Loch-Anlage am Schloss Haag kämpften die Mädchen und Jungen im Alter zwischen acht und 17 Jahren in vier Altersklassen um die letzten Tickets für das Finale. Bei teilweise strömendem Regen lieferte die gerade einmal 14-jährige Lana-Marie Musalf vom Golf-Club Hubbelrath eine herausragende Vorstellung. Sie bewältigte die Anlage mit 77 Schlägen. Vier über Par – davon können die meisten Erwachsenen, die in Geldern mit Golfschlägern unterwegs sind, nur träumen.

Insgesamt 14 Talente schafften zum Abschluss der Qualifikation den Sprung ins Finale. Lokalmatador Cosmo Noy und seine Mitstreiter dürfen sich am 1. Oktober im Schwarzwald in jedem Fall schon einmal auf eine Begegnung mit Martin Kaymer freuen. Der Star-Golfer wird es sich nicht nehmen lassen, die Sieger seiner „Junior-Trophy“ höchstpersönlich zu ehren.

Die Premiere der Turnierserie war ursprünglich bereits für 2020 geplant. Damals hatte die Pandemie einen Strich durch die Rechnung gemacht. Angesichts der erfreulichen Resonanz auf den Nachwuchs-Wettbewerb dürfte einer Wiederholung nichts im Wege stehen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort