Triathlon : Der Triathlon-Spaß für Freizeitsportler

Der TV Goch richtet am Sonntag, 26. August, zum neunten Mal  den Gochness-Triathlon aus, der sich auch an Kinder, Jugendliche und Anfänger richtet. Meldeschluss ist der 14. August. Am Start ist der stärkste deutsche Nachwuchs.

(RP) Der Countdown läuft. Am Sonntag, 26. August, ist es wieder soweit: Der TV Goch veranstaltet den Gochness-Triathlon im Naturfreibad Copa Gochana am Kesseler See. Seit fast einem Jahr laufen die Vorbereitungen des Organisationsteams.

Wie immer stehen verschiedene Wettbewerbe auf dem Programm, für Kinder und Jugendliche in verschiedenen Streckenlängen, ein Staffelwettbewerb und Einzelrennen mit Altersklassenwertung über die Jedermann-Distanz (500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen).

Die Freizeitanlage Gochness bietet den idealen Rahmen für ein Triathlon-Event der Extraklasse. Denn auch interessierte Zuschauer und Fans fühlen sich auf dem erhöht liegenden „Stadion für einen Tag“, das einen umfassenden Blick über die Schwimmstrecke, die Wechselzone, einen Großteil der Laufstrecke und den Finisher-Bereich bietet, ins Geschehen integriert und können spannende Wettbewerbe verfolgen. Großzügiger Parkraum steht zur Verfügung.

Früh aufstehen lohnt sich, denn dann können die jüngsten Sportlerinnen und Sportler angefeuert werden. Ab 9 Uhr wird für die Kinder das Schwimmen im angenehm temperierten Freizeitbad GochNess statt. Der Nachwuchs wird im Becken und in der angrenzenden Wechselzone, wo es zum Radfahren und abschließenden Laufen geht, unterstützt von den erfahrenen Helfern des TV Goch. Ab der Altersklasse Schüler A wird im Kesseler See geschwommen. Verschiedene Distanzen stehen zur Auswahl. Schüler und Jugendliche können die Schnupperdistanz wählen (200 Meter Schwimmen, 10 Kilometer Radfahren und 2,5 Kilometer Laufen) und auf den Triathlon-Geschmack kommen. Der Aspekt, die Freude am Triathlonsport im gemeinsamen Training zu fördern, steht für die Verantwortlichen und Trainer im Kinder- und Jugendbereich des TV Goch an erster Stelle.

  • Goch : Der sportlichste Azubi von GochNess

Ab 11 Uhr beginnen die Wettbewerbe auf der Schwimmstrecke im See. Die DLRG und der Kanu Klub Kleve sichern die Schwimmstrecke. Die Radfahrer sind auf gesperrter und abgesicherter Straße unterwegs. Die Laufstrecke führt aus der Wechselzone hinaus über das Gelände der Kiesbaggerei mit abschließendem Zieleinlauf nahe der Wechselzone. Auf der Jedermann-Distanz können sich beispielsweise auch Anfänger mit den schnellsten Athleten aus der Region messen. Es ist keine Profiausrüstung erforderlich. Badekleidung, ein funktionierendes Fahrrad und Laufschuhe reichen völlig aus. Zum krönenden Abschluss werden die Staffeln gestartet. Gemeinsam mit Freunden, Verwandten, Bekannten oder Arbeitskollegen teilen sich drei Starter je nach der eigenen Begeisterung die jeweiligen Teildisziplinen.

Eine besondere Ehre ist es für den TV Goch, in diesem Jahr den Jugendcup der Deutschen Triathlon-Union (DTU) ausrichten zu dürfen. Nur die fünf besten Jugendlichen aus jedem Bundesland nehmen an diesem Wettbewerb teil und treffen in einer Serie aus drei Rennen aufeinander. Das Finale findet im Rahmen des Gochness-Triathlons statt.

Wie schon in den vergangenen Jahren sind die Volksbank an der Niers und die Stadtwerke Goch als Sponsoren mit von der Partie. Karin Peters, Chefin des Cateringteams und Schwimmtrainerin in Reihen des Gastgebers, verspricht einmal mehr eine bestmögliche kulinarische Versorgung der Sportler und Zuschauer.

Alle Teilnehmer und Staffeln erhalten eine Urkunde mit Platz- und Zeitangabe. Außerdem werden Platzierte mit attraktiven Sachpreisen und Wertgutscheinen belohnt. Weitere Informationen zu den Wettbewerben, Teilnahmebedingungen und Anmelde-Möglichkeiten gibt es auf folgender Homepage: www.nesstri.de.